Burger menu navigation

Wie du dich im Bewerbungsgespräch benimmst

Gute Umgangsformen bringen dich weiter!

Dein Verhalten und deine Körpersprache sagen viel über dich aus. Sie zeigen deinem Gesprächspartner, wie du dich gerade fühlst.

Diese Signale kommen im Vorstellungsgespräch gut an

Du machst im Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck, wenn du höflich und interessiert bist. Schaue dein Gegenüber an, während ihr euch unterhaltet. Damit zeigst du, dass du euer Gespräch ernst nimmst.

Schaue freundlich und lächle deinen Gesprächspartner bzw. deine Gesprächspartnerin ab und zu an. Das macht dich sympathisch.

Achte darauf, dass du dich beim Gehen und Sitzen gerade hältst. So wirkst du interessiert und selbstbewusst. Was gar nicht geht: Im Stuhl lümmeln oder die Arme vor der Brust verschränken - dadurch entsteht der Eindruck, dass du keine Lust auf das Gespräch hast.

Im Berufsleben ist es üblich, dass man sich zur Begrüßung die Hand gibt. Achte darauf, dass dein Händedruck nicht zu fest ist. Er sollte aber auch nicht zu lasch sein. Am besten übst du das Händeschütteln mit deiner Familie oder Freundinnen und Freunden. Dann bekommst du den Dreh schnell raus.

In Zeiten von Corona verzichten die meisten Unternehmen momentan auf persönliche Bewerbungsgespräche und damit auch Händeschütteln. Statt Handschlag bieten sich andere Begrüßungsformen an. Am besten orientierst du dich an deinem Gegenüber.

Seite bewerten:

Stand: