Burger menu navigation

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Digitalisiere deine Dokumente

Anlagen und Unterschrift werden digital

Du bewirbst dich per E-Mail oder über ein Online-Bewerbungsformular? Dafür musst du deine Zeugnisse und andere Anlagen einscannen. Auch deine Unterschrift wird digital. Hier erfährst du, wie es geht.

Schritt für Schritt-Anleitung

Das machst du mit einem Scanner. Auch viele Drucker und Kopierer haben ein Scanprogramm.

Du hast drei Möglichkeiten, um deine Dokumente zu scannen:

  1. Lege deine Dokumente in den Scanner und starte das Scanprogramm.
  2. Schalte den Scanner, Drucker oder Kopierer ein. Lege deine Dokumente ein. Manche Geräte starten das Scanprogramm automatisch.
  3. Hast du ein Bildbearbeitungsprogramm? Damit kannst du das Scanprogramm auch starten. Stelle die Auflösung der Datei auf 150 oder 300 dpi (dots per inch) ein.

Scanne deine Dokumente in Graustufen. Nicht in schwarz-weiß.

Hat dein Gerät einen automatischen Einzug für mehrere Blätter? Nutze das. Das geht schneller und du musst die Dokumente nicht einzeln einlegen.

Über die Vorschau-Funktion kannst du den Ausschnitt auswählen, den du scannen möchtest.

Speichere deine Dokumente direkt als PDF-Datei ab. Mehr dazu erfährst du im Beitrag Erfolgreich digital bewerben.

Wenn du deine Bewerbung online verschickst, scanne deine Unterschrift ein. Speichere sie als GIF-, JPG- oder PNG-Datei ab.

Füge deine Unterschrift in deinen Dokumenten ein. Wähle eine passende Position aus und passe die Bildgröße an. Nicht zu groß und nicht zu klein.

Seite bewerten:
Stand: 01.09.2021