Burger menu navigation

Job inside: Hörakustiker/in

Hören mit Maßanfertigung

Martha ist im zweiten Jahr ihrer Ausbildung zur Hörakustikerin bei Hörgeräte Hörluchs GmbH & Co. KG. Ihr gefällt besonders die Mischung aus Handwerk und Kundenkontakt.

Hörakustikerin:

Martha

planet-beruf.de: Wie bist du auf die Ausbildung gekommen?

Martha: Meine Mutter arbeitet an einer Schule für gehörlose und hörbeeinträchtigte Kinder. So bin ich zur Ausbildung gekommen.

planet-beruf.de: Was gehört zu deinen täglichen Aufgaben?

Martha: Ich reinige Hörgeräte und prüfe, ob sie technisch in Ordnung sind. Ich führe Hörtests durch und berate Kundinnen und Kunden, welches Hörsystem für sie in Frage kommt. Auch passe ich Hörgeräte für die Kunden an und führe Reparaturen durch.

planet-beruf.de: Was gefällt dir besonders an der Ausbildung?

Martha: Ich wollte etwas Handwerkliches machen, bei dem ich auch mit Menschen zu tun habe. Mit Hilfe von Abdrücken, die ich am Ohr nehme, kann ein maßgefertigtes Ohrpassstück hergestellt werden. Zusammen mit einem Hörgerät ergibt das ein vollständiges Hörsystem. Somit schenke ich Menschen Lebensqualität.

"Es wird immer Leute geben, die nicht gut hören."

planet-beruf.de: Wem würdest du die Ausbildung empfehlen?

Martha: Die Ausbildung ist für alle, die viel Abwechslung wollen und gerne mit Menschen arbeiten. Man sollte Lust auf Technik haben, da man die Hörsysteme am Computer einstellt. Für die Herstellung und Nachbearbeitung eines Ohrpassstückes ist auch handwerkliches Geschick nötig. Außerdem braucht man Einfühlungsvermögen und Geduld, wenn man den Kunden beispielsweise erklärt, wie sie die Batterie des Hörgerätes wechseln.

planet-beruf.de: Was möchtest du denen, die sich für die Ausbildung interessieren, mit auf den Weg geben?

Martha: Es ist auf jeden Fall ein Beruf mit Zukunft. Es wird immer Leute geben, die nicht gut hören. Hörsysteme sind inzwischen mehr als nur ein Hilfsmittel und bekommen immer mehr Funktionen. Beispielsweise kann man direkt über das Hörgerät Musik hören.

Das Wichtigste zum Beruf

Tätigkeiten: Hörakustiker/innen passen Hörsysteme an die Bedürfnisse der Kunden an und reparieren Hörhilfen.

Ausbildungsform: duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

Dauer: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit mittlerem Bildungsabschluss oder Hochschulreife ein.

Seite bewerten:

Stand: