Burger menu navigation

Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung: Lebensbegleitende Berufsberatung

Berufsberatung: ab der Schule bis zur Weiterbildung

Wenn es mit dem Ausbildungsplatz nicht klappt oder in der Ausbildung Schwierigkeiten auftreten, gibt es viele Unterstützungsangebote. Die Berufsberatung steht den jungen Menschen auch nach der Schule zur Seite.

Lebensbegleitende Berufsberatung

Die Berufsberatung begleitet in allen Phasen: Sie hilft z.B. Schülerinnen und Schülern genauso wie jungen Menschen, die einen Schulabschluss besitzen oder die Schule abgebrochen haben.
Gibt es Schwierigkeiten in der Ausbildung oder möchte Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn seine Ausbildung abbrechen? Dann ist die Berufsberatung ebenfalls die richtige Anlaufstelle, z.B. für Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten oder finanziellen Hilfen.
Die Lebensbegleitende Berufsberatung unterstützt über das gesamte Erwerbsleben hinweg. Wer sich höher qualifizieren oder beruflich umorientieren möchte, erhält Informationen und Beratung zu Weiterbildungen und Finanzierungsmöglichkeiten.

Berufsberaterin Claudia Hayn, Agentur für Arbeit Chemnitz:

"Es gibt viele Angebote für junge Menschen, die keinen Ausbildungsplatz gefunden oder ihre Ausbildung abgebrochen haben. Melden Sie sich mit Ihrem Kind frühzeitig bei der Berufsberatung an. Dann besprechen wir gemeinsam den individuell passenden Weg. Zum Beispiel gibt es Angebote zur Überbrückung und Ausbildungsvorbereitung wie das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ), oder die Einstiegsqualifizierung (EQ).
Wenn es mit einer Ausbildungsstelle geklappt hat und deutlich wird, dass es in einigen Fächern der Berufsschule Unterstützungsbedarf gibt, kann über die Berufsberatung eventuell Nachhilfeunterricht über die Assistierte Ausbildung (AsA) finanziert werden.

Sie sind wichtige Partner für Ihr Kind beim Einstieg ins Berufsleben. Die Berufsberatung steht auch Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gern können Sie Ihr Kind zum Beratungsgespräch begleiten."

Termin mit der Berufsberatung vereinbaren

Die Berufsberater/innen sind persönlich oder telefonisch für ein Beratungsgespräch erreichbar. Es gibt auch die Möglichkeit der Videoberatung. Den Termin kann Ihr Kind telefonisch oder online anfragen:

Telefon: 0800 4 555500 (gebührenfrei)
Online-Kontaktformular unter www.arbeitsagentur.de/kontakt

Hat Ihr Kind eine Behinderung oder eine chronische Erkrankung? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit der Beratung für berufliche Rehabilitation und Teilhabe, um z.B. zu erfahren, ob es zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten gibt.

Seite bewerten:

Stand: