Burger menu navigation

Die Berufswahl begleiten: planet-beruf.de

Berufswahl-Infos per Klick: Das Online-Angebot von planet-beruf.de

Bevor sich Ihre Tochter oder Ihr Sohn für einen Beruf entscheidet, sollte sie bzw. er sich gründlich informieren. Zeigen Sie Ihrem Kind die vielen digitalen Angebote von planet-beruf.de und schauen Sie sich diese gemeinsam an. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Das Schüler/innen-Portal

Den passenden Einstieg zu allen Phasen im Berufswahlprozess macht das Portal für Schüler/innen unter planet-beruf.de möglich. Schritt für Schritt liefert es jungen Menschen nützliche Infos und Tipps auf dem Weg zum Wunschberuf. Hier finden sie Informationen zu Fragen wie:

  • Was will ich? Was kann ich?
  • Welche Ausbildungen gibt es?
  • Wie bewerbe ich mich?
  • Was kommt nach der Schule?

Steht Ihre Tochter oder Ihr Sohn am Anfang der Berufswahl? In der Rubrik Was will ich? Was kann ich? geht es um Stärken und Interessen. In der Rubrik Welche Ausbildungen gibt es? lernt Ihr Kind verschiedene Ausbildungsarten und Berufe kennen. Zu Berufsfeldern und Berufen gelangt Ihr Kind über Berufe finden. Es gibt schon einen konkreten Berufswunsch? Dann können Sie sich in dieser Rubrik unter Berufe A-Z gemeinsam tiefergehend über den Beruf informieren und darüber sprechen.

Unter Alle Tools auf einen Blick findet Ihr Kind Check-U sowie die neuen Tools Abenteuer Berufe, Gesucht - gefunden: ICH! und 100Fachbegriffe. Damit entdeckt es unter anderem seine Stärken und Interessen bzw. lernt Begriffe aus der Arbeitswelt kennen.

Ist die Entscheidung für einen Beruf gefallen, gibt es unter Wie bewerbe ich mich? zahlreiche Tipps zur erfolgreichen Bewerbung, z.B. zum Anschreiben. In der Rubrik Was kommt nach der Schule? geht es um die Zeit zwischen Schule und Ausbildung, etwa um Überbrückungsangebote, Freiwilligendienste und einen gelungenen Start in die Ausbildung. Zu jedem Thema stehen z.B. informative Berichte und Interviews, Tipps, Checklisten, interaktive Arbeitsblätter sowie Quiz zur Verfügung.

Ausbildung für junge Menschen mit Behinderungen

Hat Ihr Kind gesundheitliche Einschränkungen, die die Berufswahl beeinträchtigen, wenden Sie sich an die Beratung für berufliche Rehabilitation und Teilhabe. Hier gibt es zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten. Unter Umständen kommt ein Beruf in Frage, der an die speziellen Bedürfnisse angepasst ist: 

Berufe für Menschen mit Behinderungen

Weitere Informationen finden Sie im Beitrag Ausbildungswege im Überblick.

Video: Das ist planet-beruf.de

Per Video die wichtigsten Infos zum Portal erfahren: Willkommen auf planet-beruf.de mit Lina

Das Portal für Eltern

Um Ihre Tochter oder Ihren Sohn tatkräftig zu unterstützen, sollten Sie sich als Eltern und Erziehungsberechtigte gut informieren. Dabei hilft das Portal für Eltern und Erziehungsberechtigte. Und so funktioniert es: Klicken Sie auf der Startseite von planet-beruf.de auf den Reiter Eltern und Sie gelangen zur Startseite des Eltern-Portals. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Berufsorientierung. Sie können sich etwa über Berufe informieren oder die passenden Partner/innen für die Berufswahl Ihrer Tochter bzw. Ihres Sohnes finden. Wenn Sie mehr über ein Thema wissen möchten, nutzen Sie die weiterführenden Links und Materialien zum Download.

Informationen zum Eltern-Newsletter finden Sie unter: Newsletter für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

Die Videos von BERUFE.TV zu Ausbildungs- und Studienberufen sowie Berufsfeldern finden Sie auf Berufe A-Z oder unter www.berufe.tv.

Berufsberaterin Petra Günther, Jugendberufsagentur Harburg

"Eine digitale Berufsorientierung hat viele Vorteile: Die Angebote sind jederzeit verfügbar. Berufswahltests ermöglichen den jungen Menschen, sich mit ihren Stärken und Interessen zu beschäftigen. Das führt zu einer gezielteren Entscheidung. Hierfür empfehle ich Check-U, das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit. Weiterhin bieten Filme und Reportagen zu Berufen reale Einblicke in unterschiedliche Berufe. Durch das große Angebot geht der Überblick aber leicht verloren. Daher sollte dieser Prozess von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Berufsberaterinnen und Berufsberatern begleitet werden."

Seite bewerten:

Stand: