Burger menu navigation

Job inside: Kosmetiker/in (schulische Ausbildung)

Von Kopf bis Fuß - Hier dreht sich alles um Schönheit

Lara (19) macht eine schulische Ausbildung zur Kosmetikerin am Maria-Lenssen-Berufskolleg in Mönchengladbach. Bald startet sie ins 3. Ausbildungsjahr. Was ihr an ihrer Ausbildung besonders gefällt, liest du hier.

Porträtbild von Lara

Lara:

Kosmetikerin

"Ich mag es, das Beste aus jedem herauszuholen."

(Lara)

planet-beruf.de: Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Lara: Ich kann in diesem Beruf kreativ sein. Außerdem interessiere ich mich für das größte Organ des Menschen, die Haut. Ich liebe es zu sehen, welche Effekte nach den Behandlungen auf der Haut entstehen können.

planet-beruf.de: Wie sieht ein typischer Ausbildungstag bei dir aus? Gibt es auch Praxistage oder Praktika?

Lara: An meiner Schule gibt es fast jeden Tag einen Mix aus Theorie und Praxis. Der Unterricht startet mit theoretischen Fächern wie Dermatologie, also die Lehre von den Hautkrankheiten, oder Beratung und Verkauf. Ich habe auch Fächer wie Mathe, Deutsch und Englisch. Nachmittags kann ich das Gelernte meistens gleich in die Praxis umsetzen und mit Geräten arbeiten. Mittwochs findet ein reiner Praxistag statt, an dem wir Behandlungen an uns gegenseitig, aber auch an Kundinnen und Kunden durchführen. Dazu gehören Gesichtsbehandlungen, Maniküre, also Handpflege, und Pediküre, das ist Fußpflege. Während meiner Ausbildung absolviere ich zwei Praktika.

planet-beruf.de: Welche Stärken und Fähigkeiten braucht man für die Ausbildung?

Lara: Man sollte eine offene Art haben und auf Menschen zugehen können, gerade wenn es um die richtige Beratung geht. Eine gute Organisation gehört auch dazu, da ich Termine sorgfältig planen muss.

Das Wichtigste zum Beruf

Tätigkeiten: Kosmetiker/innen beurteilen den Hauttyp ihrer Kundinnen und Kunden und führen Schönheits- und Pflegebehandlungen durch.

Ausbildungsform: schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (auch duale Ausbildung möglich)

Ausbildungsdauer: meist 2 Jahre

Zugangsvoraussetzungen: Vorausgesetzt wird in der Regel ein Hauptschulabschluss oder ein mittlerer Bildungsabschluss.

Seite bewerten:

Stand: