Burger menu navigation

Job inside: Schornsteinfeger/in

Von Beruf Glücksbringerin

Melina Vianello (21) ist im dritten Ausbildungsjahr zur Schornsteinfegerin. Der Beruf ist ihr in die Wiege gelegt, ihr Vater ist Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfegermeister. In seinem Betrieb im niedersächsischen Schandela macht sie auch ihre Ausbildung.

Schornsteinfegerin:

Melina

planet-beruf.de: Warum hast du dich für den Beruf der Schornsteinfegerin entschieden?

Melina: Kennengelernt habe ich ihn durch meine Familie. Außerdem wollte ich etwas machen, wo ich mit Menschen zu tun habe und flexibel und selbstständig arbeiten kann.

planet-beruf.de: Was macht eine Schornsteinfegerin genau?

Melina: Wir messen und prüfen Heizungsanlagen, um die Betriebs- und Brandsicherheit zu gewährleisten. Eine wichtige Aufgabe ist das Kehren der Kaminschornsteine. Je nachdem wie der Schornstein zugänglich ist, steigen wir zum Beispiel auf die Dächer der Häuser. Dann reinigen wir die Kamine. Dazu lassen wir unter anderem unser Kehrgerät von oben nach unten durch den Schornstein ab. Eine Stahlkugel sorgt dabei für das notwendige Gewicht. Gleichzeitig reinigt ein Stahlbesen die Ränder des Schornsteins. Wenn wir uns in der Kehrtour befinden, reinigen wir 25-30 Schornsteine täglich.

planet-beruf.de: Welche Stärken und Fähigkeiten braucht man für diesen Beruf?

Melina: Wichtig ist, Freude am Umgang mit Menschen zu haben. Schließlich hat man täglich mit Kunden Kontakt. Dann sollte man auch körperlich fit sein: Man klettert auf Dächer, trägt die Stahlkugel und ist bei Wind und Wetter draußen unterwegs. Zudem sollte man nicht an Höhenangst leiden und in der Lage sein, selbstständig zu arbeiten.

"Ich kenne kein Haus, wo sich die Leute nicht freuen, wenn man kommt."

planet-beruf.de: Was gefällt dir an der Ausbildung besonders gut?

Melina: Die ständig wechselnden Arbeitsorte. Ich bin nie nur an einem Ort, sondern jeden Tag in vielen unterschiedlichen Häusern. Dabei lernt man viele Menschen kennen. Außerdem kenne ich kein Haus, wo sich die Leute nicht freuen, wenn man kommt. Einige fragen, ob sie ein Foto mit mir machen können oder einmal meine Arbeitskleidung anfassen dürfen. So wollen sie sich eine Portion Glück abholen.

Das Wichtigste zum Beruf

Tätigkeiten: Schornsteinfeger/innen kontrollieren und reinigen Schornsteine, Kaminöfen, Heizungs- oder Lüftungsanlagen. Sie beraten Kunden über Energieeffizienz und Brandschutz.

Ausbildungsform: duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

Dauer: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Seite bewerten:

Stand: