Burger menu navigation

Karriere mit Ausbildung: Studieren ohne Abitur

Blick in die Zukunft: Studium nach Aus- und Weiterbildung

Hast du dir Gedanken gemacht, was du nach deiner Ausbildung oder Weiterbildung machen möchtest? Wenn du studieren willst, stehen dir viele Möglichkeiten offen.

Studieren nach der Aus- und Weiterbildung

Auch ohne Abitur hast du die Möglichkeit, ein Studium an einer Hochschule zu beginnen. Voraussetzung ist, dass du deine Ausbildung abgeschlossen hast und schon einige Jahre in deinem Beruf arbeitest. Dein Studienfach muss inhaltlich zu deiner Ausbildung passen.


Nach einer Weiterbildung, zum Beispiel als Techniker/in oder Meister/in, kannst du ebenfalls ein Studium beginnen. Dabei stehen dir alle Studiengänge offen.

Informiere dich im Internet

Auf abi.de findest du Informationen rund um deine Studienwahl, unter anderem:

  • Infos zu Bachelor- oder Masterstudiengängen
  • zum dualen Studium
  • einen Überblick über Studienfächer
  • Infos rund ums Studieren, etwa zur Finanzierung
  • Interviews mit Jugendlichen, die ein Studium gemacht haben

Mit der Studiensuche der Bundesagentur für Arbeit kannst du nach Studiengängen in Deutschland suchen. Du erhältst Informationen zu:

  • Hochschulen, die Studiengänge anbieten
  • Studieninhalten
  • Bewerbungsfristen
  • Kosten
  • Zugangsvoraussetzungen

Mit Studiencheck kannst du dein Wissen im Bereich Text- und Sprachverständnis sowie Mathematik mit den Anforderungen eines bestimmten Studiengangs an deinem Wunschstudienort abgleichen und erfährst gegebenenfalls, in welchen Bereichen du dich noch verbessern kannst. Zu Studiencheck gelangst du direkt über den Link oder über dein Suchergebnis in der Studiensuche.

Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit findest du Infos zu Zugangsvoraussetzungen für ein Studium und zum Studieren ohne Abitur.

Seite bewerten:
Stand: 01.09.2021