Burger menu navigation

Schülerinnen und Schüler reichen Umweltprojekte ein

Schülerinnen und Schüler können sich mit ihrem Projekt bis zum 15. März für den BundesUmweltWettbewerb anmelden. Das Wettbewerbsmotto lautet "Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln". Es gibt zwei Altersgruppen: 10- bis 16-Jährige und 17- bis 20-Jährige.

Grafik des BundesUmweltWettbewerbs mit grüner Landschaft, Windrädern und Solaranlagen.

Bildquelle: www.scienceolympiaden.de/buw

Jugendliche beschreiben in ihrem Projekt, welche Ursachen sie erkennen von Problemen zu Umwelt und Nachhaltigkeit. Sie suchen nach Lösungen und erläutern, wie sie diese umsetzen wollen. Ideen, Hintergründe, Planung, Durchführung, Ergebnisse und Diskussionsbeiträge sind gefragt. Die Inhalte ihres Projekts halten Schüler*innen in einer Projektarbeit fest. Ihre schriftliche Arbeit reichen sie mit ihrer Anmeldung beim BundesUmweltWettbewerb, dem Projektwettbewerb der sechs Wissenschafts-Olympiaden, ein.

Mehr Infos: