Burger menu navigation

Orientieren – Entscheiden – Bewerben – Weiterkommen: Unterstützungen

Junge Menschen mit Unterstützungs­bedarf begleiten

Wer gesundheitliche Einschränkungen hat oder bei der Ausbildungssuche Hilfe benötigt, findet bei der Agentur für Arbeit persönliche Beratung und passende Unterstützungsangebote für den Berufseinstieg.

Die Berufsberatung

Unterstützungsangebote für den Einstieg in die Ausbildung:

  • Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) - Persönliche Betreuung zum Erreichen des Schulabschlusses bis zum Übergang in eine Ausbildung.
  • Überbrückungsangebote an beruflichen Schulen - Vermittlung beruflicher Kenntnisse, die Jugendliche fit machen für die Ausbildung, zum Beispiel Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) oder Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) - Ausbildungsvorbereitung durch Praktika in verschiedenen Betrieben plus Unterricht
  • Einstiegsqualifizierung (EQ) - Praktikum zur Ausbildungsvorbereitung
  • Assistierte Ausbildung (AsA) - Persönliche Begleitung und zusätzliche Unterstützung vor und während der Ausbildung

Spezielle Angebote für junge Menschen mit Behinderungen

Mit jungen Menschen mit Behinderungen entwickeln die Berater/innen für berufliche Rehabilitation und Teilhabe gern gemeinsam – auch zusammen mit den Eltern und Erziehungsberechtigten – einen individuellen Weg zum Einstieg in das Berufsleben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Übersicht der Ausbildungsberufe für Menschen mit Behinderungen nach §66 BBiG/§42r HwO: Berufe für Menschen mit Behinderungen
  • Infotexte in einfacher Sprache und einfache Arbeitsblätter: Material zum Download
  • Informationen der Bundesagentur für Arbeit: Unterstützung bei der Ausbildung
  • Berufsausbildung für Menschen mit Behinderungen – Zielsetzung ist es, jungen Menschen, die aufgrund ihrer Behinderungen besonderer Hilfen bedürfen, den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zu ermöglichen. Ausbildungen nach § 66 Berufsbildungsgesetz (BBiG) und § 42r Handwerksordnung (HwO) sind ebenfalls förderfähig. Unterschieden werden zwei Varianten:
    •  Begleitete betriebliche Ausbildung (bbA)
    •  Außerbetriebliche Berufsausbildung (Reha-Ausbildung kooperativ / integrativ)

Weitere Infos

Unterstützungsangebote der Bundesagentur für Arbeit vor und während der Ausbildung:

Seite bewerten:

Stand: