Burger menu navigation

Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung: Tipps zum Bewerbungsgespräch

Vorstellungsgespräch – vor Ort und digital

Das Bewerbungsgespräch ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Ausbildungsplatz. Unterstützen Sie Ihre Tochter bzw. Ihren Sohn bei der Vorbereitung. Lesen Sie hier, was beim Vorstellungsgespräch vor Ort und digital zu beachten ist.

Der erste Schritt ist geschafft

Ihre Tochter oder Ihr Sohn hat eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhalten? Darauf sollte sie*er gut vorbereitet sein.
Inzwischen führen Unternehmen Bewerbungsgespräche auch per Videokonferenz durch. Dadurch entfällt die An- und Abreise.

Richtig vorbereiten

Bieten Sie in dieser entscheidenden Phase Ihre Hilfe an:

  • Informieren Sie sich gemeinsam über das Unternehmen. Raten Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn, Fragen vorzubereiten. Das zeigt dem Unternehmen, dass sie*er interessiert ist und Eigeninitiative besitzt.
  • Sie*Er ist vor dem Gespräch sicher aufgeregt. Das ist ganz normal. Gute Vorbereitung auf mögliche Fragen erleichtert ihr*ihm das Gespräch.
  • Egal ob vor Ort oder digital: Ein sauberes und gepflegtes Äußeres ist wichtig. Die Kleidung sollte immer zum angestrebten Beruf passen.

Unter der Rubrik Vorstellungsgepräch finden Sie weitere Hinweise und Tipps sowie unter der Rubrik Video den Kurzfilrm How to … Online-Vorstellungsgespräche führen.

Bei Fragen unterstützt die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit:
Telefon: 0800 4 555500 (gebührenfrei)
Online-Kontaktformular: 
www.arbeitsagentur.de/kontakt 

Checkliste: Gut vorbereitet auf das Vorstellungsgespräch

Vorbereitungen (vor Ort und digital)

Vorbereitungen bei Vorstellungsgesprächen vor Ort

Vorbereitungen bei digitalen Vorstellungsgesprächen

Tipp

Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist noch keine Zusage zum Ausbildungsplatz. Besprechen Sie das mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn, um Enttäuschungen zu vermeiden.
 

So geht’s nach der Zusage weiter

Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn hat eine Zusage erhalten? Damit beginnen die Vorbereitungen auf die Zeit als Azubi:

Unterstützen Sie bei Absagen

Ihre Tochter oder Ihr Sohn strebt eine bestimmte Ausbildung an, hat aber keine Zusage erhalten? Kein Grund aufzugeben! Ermutigen Sie sie*ihn zu weiteren Bewerbungen, zum Beispiel an einem anderen Ort. Prüfen Sie gemeinsam, ob es Alternativen zum Wunschberuf gibt, auf die sie*er sich bewerben möchte. Die Berufsberatung unterstützt dabei, einen "Plan B" zu entwickeln.

Seite bewerten:
Stand: 01.09.2021