Burger menu navigation

Bericht: Grüne Berufe

Alles im grünen Bereich

Eine Ausbildung in einem Beruf aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz hat Zukunft. Welche verschiedenen Grünen Berufe es gibt und welche Anforderungen dabei an Ihr Kind gestellt werden, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Viel an der frischen Luft

In einigen Grünen Berufen wird erwartet, dass man gerne draußen arbeitet und das auch unabhängig von Wind und Wetter. So arbeitet beispielsweise ein/e Tierwirt/in, Forstwirt/in, oder Landwirt/in im Wald oder auf einem Feld.

Wer sich für eine Ausbildung zur Forstwirtin oder zum Forstwirt interessiert, sollte gerne mit Pflanzen und Tieren zu tun haben. In diesem Beruf ist man vor allem für die Pflege des Waldes zuständig. Dazu gehört es, junge Bäume zu pflanzen, Schädlinge zu bekämpfen und auch Bäume zu fällen.

Landwirtinnen und Landwirte bestellen Felder und bedienen dabei große landwirtschaftliche Maschinen, mit denen sie den Boden bearbeiten oder Feldfrüchte ernten. In Ställen halten sie Nutztiere wie Rinder oder Schweine.

Im Beruf Tierwirt/in ist die Liebe zu Tieren und der Natur gefragt. In den Fachrichtungen Imkerei, Rinderhaltung, Geflügelhaltung, Schäferei und Schweinehaltung muss man sich gut mit den jeweiligen Tieren auskennen, sie füttern, aufziehen und vermarkten. Dabei arbeitet man oft draußen oder in den Ställen der landwirtschaftlichen Betriebe.

So vielfältig sind grüne Berufe

Die Anforderungen in Grünen Berufen sind sehr unterschiedlich. In einigen Berufen, wie Umweltschutztechnische/r Assistent/in,  ist ein Interesse für Biologie ein Vorteil. Für andere Berufe sollte man handwerkliches Geschick haben. Dazu zählen die Fachkraft Abwassertechnik und der Beruf Fahrradmonteur/in.

Ein/e Umweltschutztechnische/r Assistent/in entnimmt Wasser-, Abfall- oder Bodenproben und untersucht sie auf Schadstoffe. Die Ergebnisse werden dokumentiert und ausgewertet. Er/Sie arbeitet meist in Umwelt- und Naturschutzämtern oder in Forschungseinrichtungen.

Als Fachkraft - Abwassertechnik ist man für die Wartung, Steuerung und Kontrolle von Abwassersystemen zuständig. Wenn sich Ihr Kind für diesen Beruf interessiert, sollte es unter anderem technisches Verständnis haben. Denn sie prüfen auch die Maschinen der Abwasserreinigungsanlagen.

In dem zweijährigen Ausbildungsberuf Fahrradmonteur/in lernt Ihr Kind, wie es Fahrräder zusammenbaut, repariert und wartet. Der Umstieg aufs Fahrrad ist eine Umwelt- und klimafreundliche Alternative sich fortzubewegen. Dieser Grüne Beruf hat damit in jedem Fall Zukunft.

Ausbildung in der Grünen Arbeitswelt

Viele Betriebe setzen sich für klima- und umweltfreundliche Lösungen ein. Sie fördern Jugendliche durch eine Ausbildung in einem Grünen Beruf.

Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt stellt diese Betriebe vor und bietet viele Informationen rund um das Thema Grüne Berufe. Das Netzwerk setzt sich zusammen aus Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Es hat die Aufgabe, Fachkräfte zu sichern und die Jugendliche über eine Ausbildung in einem Grünen Beruf zu informieren.

Stand: