Burger menu navigation

Bericht: Berufe im Bereich Kosmetik und Wellness

"Du siehst heute aber toll aus!"

Ihr Kind interessiert sich für Berufe rund um Kosmetik, Körperpflege und Wellness? Lesen Sie hier, welche Stärken und Interessen hierfür wichtig sind und welche Aufgaben in diesen Berufen anstehen.

Diese Stärken und Interessen sind gefragt

In Ausbildungsberufen rund um Kosmetik und Wellness sind vor allem Kreativität und Freude am praktischen Arbeiten und am engen Kundenkontakt gefragt. Ebenso spielen die Beratung der Kunden rund um Körperpflege und der Verkauf von Pflegeprodukten eine wichtige Rolle. Daher sollte ihr Kind gut kommunizieren können. Im Bereich Pflege und Styling ist es wichtig, dass man geschickt mit Fingern und Händen arbeiten kann.

Beauty, Pflege, Styling - Alles rund um die Wellness-Berufe

Kosmetiker/innen beraten Kundinnen und Kunden, reinigen die Haut und entfernen Unreinheiten, indem sie zum Beispiel Masken und Cremes auftragen. Sie kümmern sich ebenfalls um das Make-up der Kundschaft und verkaufen Pflege- und Kosmetikprodukte. Dabei berücksichtigen sie die aktuellen Modetrends.

Ähnlich wie bei Kosmetikerinnen und Kosmetikern läuft der Arbeitsalltag bei Beauty- und Wellness-Fachkräften  ab. So kümmern sie sich um die Reinigung der Haut der Kundinnen und Kunden und gehen dabei jeweils auf die individuellen Wünsche ein. Daneben verkaufen sie Pflegeprodukte und entwickeln Wellnessprogramme.

Als Friseur/in steht die Haarpflege im Vordergrund. Friseurinnen und Frieseure sind für das Schneiden, das Styling und die Pflege der Haare und das Auftragen von Make-up zuständig.
Während in den genannten Berufen besonders die Arbeit direkt an der Kundin oder am Kunden im Vordergrund steht, sind Drogistinnen und Drogisten hauptsächlich für den Verkauf von Gesundheits-, Kosmetik- und Pflegeprodukten zuständig. Sie packen mit an, wenn die Warenlieferung und das Einräumen der Ware anstehen, und beraten Kundinnen und Kunden. Um die richtige Präsentation der Ware kümmern sie sich auch.

 

Nicht nur das Äußere zählt

Falls Ihr Kind eher Interesse im gesundheitlichen Bereich hat, so kommt der Beruf Masseurin und medizinische Bademeisterin bzw. Masseur und medizinischer Bademeister in Frage. Sie führen verschiedene Formen der physikalischen Therapie an den Patientinnen und Patienten durch, die individuell auf die Einzelne bzw. den Einzelnen abgestimmt wurden. Einfühlsamkeit und die richtige Beratung der Kundschaft sind auch in diesem Bereich von großer Bedeutung.

Ausbildung für junge Menschen mit Behinderungen

Im Bereich Kosmetik und Wellness gibt es auch die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/in für Friseur zu machen. Sie dauert 3 Jahre. Weitere Informationen erhalten Sie von der Berufsberatung.

Seite bewerten:

Stand: