Interview: Umgang mit Absagen

Nicht aufgeben!

Susanne Malich-Kitschenberg ist Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit Essen. Sie unterstützt Jugendliche dabei, einen geeigneten Ausbildungsberuf zu finden. Im Interview gibt sie Tipps, wie du mit Absagen auf deine Bewerbungen umgehst.

Eine Berufsberaterin und ein junger Mann unterhalten sich.
Deine Berufsberaterin oder dein Berufsberater berät dich auch zu Ausbildungsalternativen.
Porträt von Susanne Malich-Kitschenberg.
Agentur für Arbeit Essen
Susanne Malich-Kitschenberg unterstützt als Berufsberaterin Jugendliche bei ihrer Bewerbung.

planet-beruf.de: Was raten Sie Jugendlichen, die bereits mehrere Absagen bekommen haben?

Susanne Malich-Kitschenberg: Wenn die Jugendlichen zu mir kommen, schauen wir uns zusammen die abgelehnten Bewerbungen an. Gemeinsam überlegen wir, was nicht gepasst haben könnte. Dann gehen wir die Unterlagen durch und versuchen, sie für zukünftige Bewerbungen zu optimieren. Vielleicht gibt es zum Beispiel eine bessere Formulierung dafür, warum man glaubt, zu Beruf und Unternehmen zu passen. Am besten vereinbaren die Jugendlichen einen Termin mit ihrer Berufsberatung, um Unterstützung und Tipps für alternative Berufsmöglichkeiten zu erhalten.

planet-beruf.de: Wie kann man mit den Absagen positiv umgehen?

Susanne Malich-Kitschenberg: Aus jeder Absage lässt sich auch lernen. Man sollte daher nicht den Mut verlieren, sondern überlegen, wie man sich verbessern kann.

planet-beruf.de: Welche Angebote haben Sie für Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz finden?

Susanne Malich-Kitschenberg: Es gibt die Möglichkeit, ein längeres Praktikum zu absolvieren, das sich "Einstiegsqualifizierung" nennt. Das bietet sich für Jugendliche an, die schon genau wissen, was sie werden wollen, aber vielleicht noch nicht alle Voraussetzungen dafür erfüllen. Dann gibt es die "berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme". Sie passt für die Jugendlichen, die den Berufsbereich kennen, in dem sie arbeiten möchten, aber noch unsicher sind, was den passenden Beruf angeht. Man macht Betriebspraktika und bekommt Unterstützung, unter anderem bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen.

Tipp: Suche nach Alternativen

Du hast dich mehrmals erfolglos beworben? Vielleicht passen deine Stärken nicht so gut zu dem Ausbildungsberuf, den du dir ausgesucht hast. Am besten überlegst du dir gemeinsam mit deiner Berufsberaterin oder deinem Berufsberater, welche anderen Berufe für dich infrage kommen. Welche Berufe gut zu deinen Stärken passen, findest du mit dem BERUFE-Universum heraus.

Schulische Überbrückungsmöglichkeiten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die dir den Einstieg in eine Ausbildung erleichtern. Eine Übersicht über die schulischen Angebote der einzelnen Bundesländer findest du hier:

Zwischenstationen » Ausbildungschancen verbessern » Berufseinstiege in den Bundesländern

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.0 von 5. 3 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 18.09.2019
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 03/19" als PDF-Datei herunterladen:

Interview: Umgang mit Absagen