Burger menu navigation

Bewerben: Mit Video überzeugen

Video-Bewerbung

Nicht nur in sozialen Medien sind Videos beliebt. Auch manche Unternehmen verlangen eine Video-Bewerbung, um direkt einen persönlichen Eindruck von dir zu bekommen.

Tipps für deinen Videodreh

Schau dir das Video "How to … Bewerbungsvideos drehen" an.

Für eine Video-Bewerbung drehst du etwa mit dem Handy ein eigenes Video, in dem du von dir erzählst. Manche Unternehmen geben auch Fragen vor, auf die du dann eingehst. Im Video sehen die Unternehmen eine andere Seite von dir als in der schriftlichen Bewerbung. Zum Beispiel kannst du zeigen, dass du eine positive Ausstrahlung hast und dich gut ausdrücken kannst.

Dabei ist es wichtig, möglichst natürlich zu bleiben. Ein Bewerbungsvideo ersetzt aber nicht die Bewerbungsunterlagen. Oft möchten Unternehmen zusätzlich ein Anschreiben und einen Lebenslauf.

Drehe dein Bewerbungs-Video

  • Vorbereitung: Überlege dir, was du sagen willst und schreibe es auf. Erzähle, wie du heißt und welchen Schulabschluss du hast oder erwerben wirst. Erkläre, warum du gut für den Ausbildungsplatz geeignet bist. Als Grund kannst du ein Praktikum und passende Interessen nennen. Sage auch, warum du das Unternehmen gewählt hast. Übe den Text, bevor du das Video drehst. Im Video solltest du frei sprechen und nicht ablesen. Sorge dafür, dass du während der Aufnahme nicht gestört wirst.
  • Kleidung und Körperhaltung: Deine Kleider müssen ordentlich und sauber sein. Mache das Video im Stehen. So hast du eine gerade Haltung. Verschränke nicht die Arme, denn das wirkt abweisend. Schaue direkt in die Kamera und sprich langsam.
  • Qualität: Es reicht, wenn du eine gute Handykamera hast. Sorge dafür, dass es keine Nebengeräusche gibt und man dich gut hört. Stelle die Kamera ab oder verwende ein Stativ, damit das Bild nicht verwackelt. Achte auch darauf, dass du gut zu sehen bist und nicht im Schatten stehst.
  • Zeit: Fasse dich kurz. Dein Video sollte höchstens drei Minuten dauern. Manche Unternehmen geben auch eine Zeit vor.

Wichtig für ein Online-Bewerbungsgespräch

  • Technik: Teste rechtzeitig vorher Kamera, Mikrofon bzw. Headset und das Programm, das du verwendest.
  • Software: Richte das Programm mit deinem Namen und einem Bewerbungsfoto von dir ein.
  • Licht: Drehe deine Kamera weg von Lichtquellen und Fenstern. Sorge dafür, dass du gut ausgeleuchtet bist.
  • Ordnung: Achte darauf, dass der Teil des Zimmers, den deine Kamera filmt, möglichst neutral und ordentlich aussieht.
Seite bewerten:

Stand: