Tipps: Lernen lernen

So merkst du dir jedes Wort!

Oft kann man sich Fremdwörter oder Vokabeln nicht einprägen, weil sie nicht bildhaft genug sind. Aber es gibt einfache Mittel, um Zusammenhänge zwischen dem Wort und der Übersetzung herzustellen. Bei der Eselsbrücke helfen dir z.B. kleine Sätze.

Eine Frau sitzt mit jungen Menschen in einem Klassenzimmer und lächelt in die Kamera.
Kenntnisse in Fremdsprachen können in einigen Berufen hilfreich für dich sein.

3-2-1-Methode

Eine Frau unterrichtet Schülerinnen und Schüler in einem Klassenzimmer.
Neue Fremdwörter lernst du in vielen Schulfächern.

Bei der 3-2-1-Methode helfen drei Schritte, um sich Fremdwörter besser zu merken.

  1. Zuerst zerlegst du ein langes Wort in kleinere Wortteile oder Silben. Beispiel: Courage → Cou/rage

  2. Dann überlegst du dir zu jedem Wortteil das Bild, das du am ehesten damit verbindest. Beispiel: Cou → Kuh; rage → Garage

  3. Im dritten Schritt werden die einzelnen Bilder zu einem Gesamtbild zusammengesetzt. Dabei sollen sie sich aufeinander beziehen und gleichzeitig die Bedeutung des Fremdworts erklären. Beispiel: Courage ist gleichbedeutend mit "Mut" oder "Entschlossenheit". Deshalb kannst du folgendes Bild zusammensetzen: Eine Kuh steht in einer Garage (Bezug der Bilder aufeinander). Sie hebt aber ein Bein nach draußen, weil sie den Mut hat, die Garage zu verlassen (Verknüpfung mit der Wortbedeutung).

Eselsbrücken

Es gibt verschiedene Arten von Eselsbrücken. Eine davon ist ein Merkspruch, in dem ein Wort vorkommt, das so ähnlich klingt, wie die zu lernende Vokabel. Das englische Wort cloud, die Wolke, erinnert z.B. an den Namen Klaus. Um dir den englischen Begriff besser zu merken, fügst du die Übersetzung deiner Vokabel und das ähnlich klingende Wort in einen gemeinsamen Satz ein. Du könntest also sagen: Klaus sitzt auf einer Wolke.

Lernen durch Hören und Sprechen

Bei manchen Fremdwörtern oder Vokabeln ist es vielleicht schwer, sich ein passendes Bild oder einen Merkspruch auszudenken. Alternativ kannst du deshalb deinen Gehörsinn ansprechen. Indem du nämlich die Vokabeln laut vorträgst, also gleichzeitig hörst und sprichst, lernst du intensiver.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. 25 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 28.12.2016
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Tipps: Wie lerne ich richtig