Logo der Bundesagentur für Arbeit

Statements: Den eigenen Weg finden

Mit Engagement in die Ausbildung

Einen Ausbildungsplatz zu finden ist eine große Herausforderung. Dabei gibt es nicht nur einen Weg, sondern verschieden Möglichkeiten, um an sein Ziel zu kommen. Finde heraus, wie Farkhunda und Martin es geschafft haben.

Zwei Mädchen bedienen ein Tablet.
Online kann man komfortabel nach Ausbildungsplätzen suchen, z.B. in der JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit.
Farkhunda frisiert einen Übungskopf.
Probieren geht über studieren! Bevor Farkhunda echte Kunden frisiert, trainiert sie mit einem Übungskopf.

Farkhunda (15), 1. Ausbildungsjahr zur Friseurin bei der Figaro Bitterfeld GmbH

"Ich habe mich zuerst auf die Ausbildung als Kinderpflegerin beworben, bin dort aber nur auf die Warteliste gekommen. Dann habe ich mein Schülerpraktikum hier im Friseursalon gemacht und das hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich super mit den Mitarbeitern verstanden. Sie haben auch festgestellt, dass ich eine Begabung für diesen Beruf habe, da meine Augen-Hand-Koordination sehr gut ist. Meine Chefin hat gesagt, dass ich durch meine Aufgeschlossenheit, meine Freundlichkeit und Pünktlichkeit einen guten Eindruck gemacht habe. Also habe ich mich beworben und dadurch, dass sie mich kannten und von mir überzeugt waren, war die Bewerbung erfolgreich."

Online-Hilfen auf dem Weg in die Ausbildung

Mit dem BERUFE-Universum lernst du deine Interessen und Stärken kennen sowie die dazu passenden Berufsfelder.

Durchlaufe den BERUFE Entdecker und finde heraus, was dein Traumberuf sein könnte.

Auf berufsfeld-info.de informierst du dich dann detailliert über bestimmte Berufsfelder.

Bei BERUFE.TV kannst du dir Filme zu Berufen, die dich interessieren, anschauen.

Auf planet-beruf.de kannst du dich anhand von Interviews, Berichten und Reportagen nochmal genauer über bestimmte Berufe oder berufbezogene Themen informieren.

Mehrere elektronische Geräte
Kein Beruf für Grobmotoriker! Im Arbeitsalltag muss Martin wissen, wie er mit feiner Elektronik umzugehen hat.

Martin (18), 3. Ausbildungsjahr zum Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik bei der Elektro Schulze GmbH

"Um einen Ausbildungsplatz zu finden, habe ich mich z.B. in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit schlau gemacht und recherchiert, was für Stellenanzeigen es überhaupt speziell in meiner Wohnumgebung gibt. Ich habe mich häufig mit Familie, Freunden und Bekannten unterhalten, um herauszufinden, ob sie vielleicht etwas wissen. Außerdem habe ich auf Werbung an Plakatwänden und auf Autos geachtet. Mein Schulpraktikum habe ich auf dem Bau gemacht. Dadurch wusste ich, dass ich etwas in der Richtung machen möchte und habe mich dann letztendlich für die Ausbildung zum Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik entschieden. Ich vermute, dass ich durch meine Vorerfahrung im Praktikum dann auch in den Vorstellungsgesprächen glänzen konnte."

Stand: 05.09.2018