Bericht: Alles, was du über den Girls'Day und Boys'Day wissen musst

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Dieses Jahr wird bereits am 28. März mit Vorurteilen im Beruf aufgeräumt. Beim Girls'Day und Boys'Day entdeckst du Berufe, bei denen es meist heißt: "Typisch Jungs! (MINT)" beziehungsweise "Typisch Mädchen (SOZIAL)".

Eine Lehrerin steht vor der Klasse und erklärt etwas.
Kläre mit deiner Schule, ob sie am Girls'Day bzw. Boys'Day teilnimmt.
Ein Junge lacht in die Kamera.
Am Boys'Day können Jungen soziale Berufe entdecken.

Ziel des bundesweiten Aktionstags ist es, dass du einen Einblick in Berufe bekommst, die du vielleicht nicht für dich in Betracht ziehst. Für Mädchen sind das z.B. technische oder handwerkliche Berufe. Bei Jungen z.B. soziale und kreative Berufe. Wenn du einen Tag in den Arbeitsalltag hineinschnupperst, erkennst du schnell, dass die klassischen Geschlechterrollen nicht mehr zeitgemäß sind.

Wenn du selbst mitmachen möchtest, solltest du zuerst klären, ob deine Schule am Girls'Day bzw. Boys'Day teilnimmt. In vielen Schulen ist der Tag als Schulveranstaltung eingeplant. Wenn nicht, kannst du dich an diesem Tag von der Schule freistellen lassen.

Zwei Mädchen halten ein Tablet und schauen hinein.
Im Internet findest du Angebote der Unternehmen in deiner Nähe.

Dann kannst du dich über Angebote in deiner Nähe mit Hilfe des Radars auf der jeweiligen Internetseite informieren. Direkt online kannst du dich auch für die Angebote der Unternehmen anmelden.

Solltest du in deiner Umgebung nichts Passendes finden, kannst du auch selbst aktiv werden. Frage bei interessanten Firmen direkt nach. Wenn du dich für den Beruf von Verwandten oder Bekannten interessierst, bitte sie, ob du sie auf die Arbeit begleiten darfst. Wenn du jemanden persönlich kennst, ist das in der Regel kein Problem.

Schon angemeldet?

Um dich auf den Tag vorzubereiten, solltest du dir Fragen überlegen. So findest du heraus, was dich interessiert. Der Tag ist die Gelegenheit Menschen zutreffen, die täglich in dem Beruf arbeiten. Diese Einblicke kann dir keine Lehrkraft und kein Elternteil geben.

Ergreife deine Chance und sammle neue Erfahrungen, wohin dein eigener beruflicher Weg gehen soll.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.7 von 5. 3 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 20.02.2019