Tipps: Mit dem Girls'Day- und Boys'Day-Radar gut auf Empfang

Volle Kraft Richtung Zukunft

Bald ist es soweit: Girls'Day und Boys'Day stehen vor der Tür und warten am 26. April 2018 mit zahlreichen Angeboten und Chancen auf dich. Wenn du dich gut vorbereitest, kannst du den Tag optimal nutzen und etwas für deine Zukunft mitnehmen. Hier erfährst du, wie's geht!

Ein Schüler lächelt in die Kamera.
Vielleicht macht deine Schule beim Girls'Day und Boys'Day mit.

Typisch ich!

MINT-Berufe sind nichts für Mädchen und soziale Berufe nichts für Jungs? Von wegen! Die Kampagne "Typisch ich!" der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass es auch anders geht. Auf dem Onlineauftritt der Kampagne erfährst du mehr über Jugendliche, die keinen typischen Frauen- oder Männerberuf gewählt haben und sich pudelwohl in ihrer Ausbildung fühlen.

Außerdem hilft dir der What'sMeBot herauszufinden, wo deine Stärken liegen und welche Ausbildung zu dir passen könnte. Und wenn du das weißt, kannst du dich leichter entscheiden, was du beim Girls'Day und Boys'Day ausprobieren möchtest.

Viele Angebote in Sicht

Zwei Schülerinnen besprechen Blätter in einem Ordner.
Den Girls'Day und Boys'Day kannst du auch gemeinsam mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern planen.

Wenn du noch keinen Überblick darüber hast, welche Unternehmen du besuchen kannst, hilft dir das Girls'Day-Radar oder das Boys'Day-Radar. Dort findest du alle Informationen zu Veranstaltungen in deiner Nähe. Außerdem kannst du dich dort für das Angebot deiner Wahl anmelden. Aber lass dir nicht zu viel Zeit. Sonst ist die Veranstaltung, die du am spannendsten findest, vielleicht schon ausgebucht.


Falls deine Schule nicht beim Girls'Day und Boys'Day mitmacht, kannst du dich mit Erlaubnis deiner Eltern vom Unterricht freistellen lassen. Den Antrag und alle weiteren Infos dazu findest du auf www.girls-day.de und www.boys-day.de.

Route planen

Vielleicht ist die Veranstaltung deiner Wahl in einem Ortsteil, in dem du dich nicht auskennst. Dann solltest du dich vorab informieren, wie du dort hinkommst und wie viel Zeit du für deinen Weg einplanen musst.


Je nachdem, welche Aufgaben die Unternehmen für euch geplant haben, kann auch bestimmte Kleidung (z.B. festes Schuhwerk) erforderlich sein. Erkundige dich also beim Unternehmen oder im Girls'Day-Radar oder Boys'Day-Radar, welche Besonderheiten du beachten musst.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.6 von 5. 5 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 21.03.2018
Berufe Entdecker
BWT

Weitere Infos im Netz

Girls'Day

Boys'Day

Den What'sMeBot findest du unter:

Typisch ich!

Jetzt lesen!

Cover des Wendehefts MINT & SOZIAL for you 2018
Die neue Ausgabe von MINT & SOZIAL for you. Ein Klick aufs Bild führt zur Heftübersicht.