Ein Tag im Assessment-Center

Was dich erwartet

So könnte ein Assessment-Center für Auszubildende aussehen. An den einzelnen Stationen siehst du auch, welche verschiedenen Aufgabentypen es gibt.

1. Begrüßung

Die Mitarbeiter/innen der Personalabteilung begrüßen die Bewerber/innen (eine Gruppe von sechs bis zehn Personen) und stellen den weiteren Tagesablauf vor.

2. Selbst- oder Partnerpräsentation

Jetzt sind die Bewerber/innen dran: Sie erhalten die Aufgabe, entweder sich selbst oder einen anderen Teilnehmer kurz in zwei bis drei Minuten vorzustellen. Für die Partnerpräsentation darf man den Partner in einer kurzen Vorbereitungszeit von fünf bis zehn Minuten interviewen und verschiedene Informationen über ihn sammeln.  

3. Fragebogen

Dieser Fragebogen enthält einige Aufgaben, die auch in einem Auswahltest vorkommen können (z.B. zu Deutsch, Mathematik, Allgemeinwissen). Mit der Übung: "Aufgaben aus den verschiedenen Bereichen eines Auswahltests" im Bewerbungstraining kannst du dich auf diese Aufgaben vorbereiten.

4. Pause

Auch hier beobachten die Personalverantwortlichen die Bewerber/innen: Wie verhalten sie sich? Wer redet mit wem? Wer steht ganz alleine in der Ecke?

5. Gruppenarbeit

Gemeinsam müssen die Bewerber/innen nun eine Aufgabe lösen und das Ergebnis im Anschluss präsentieren. Die Prüfer/innen beurteilen dabei auch das Teamwork: Wie verhält sich der Einzelne in der Gruppe? Bilden alle zusammen ein Team?   

6. Kurzvortrag

Jede/r Bewerber/in erhält ein Thema, zu dem er/sie innerhalb von fünf bis zehn Minuten einen kurzen Vortrag vorbereiten soll. Die Themen könnten aus der Tagespolitik oder aus dem Berufsbereich, für den man sich beworben hat, stammen. Meistens sind es Themen, auf die man sich nicht besonders vorbereiten muss, weil jedem dazu etwas einfällt.

7. Gruppendiskussion

Die Bewerber/innen besprechen ein Thema mit den anderen in der Gruppe. Dabei müssen sie nicht nur informiert sein oder gute Ideen haben. Es kommt auch darauf an, wie sie sich in der Gruppe verhalten, wie sie mit den Anderen und deren Argumenten umgehen.

Tipp:

  • Die Personalverantwortlichen achten nicht nur auf das, was du sagst, sondern auch, wie du es sagst. Spreche deshalb laut und deutlich.
  • Auch wenn du aufgeregt bist - versuche, möglichst sicher zu wirken.
  • Deine Ausstrahlung zählt: Sei so natürlich wie möglich, dann kommst du sympathisch rüber.
  • Fehler sind menschlich. Falls du das Gefühl hast, eine Aufgabe nicht so gut gelöst zu haben, konzentriere dich auf die nächste.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.2 von 5. 70 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Berufe Entdecker
BWT