Job inside: Schornsteinfeger/in

Allein über den Dächern

Alexander hat den Ruß im Blut. Der Auszubildende ist im zweiten Ausbildungsjahr zum Schornsteinfeger und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters. Nach seiner Ausbildung will Alexander im Familienbetrieb arbeiten.

Zwei Schornsteinfeger vermessen das Fenster einer älteren Dame.
Alexander in seiner klassischen Arbeitskleidung
Privat
Alexander macht seine Arbeit Spaß.

"Durch meinen Vater wusste ich ja bereits, was mich im Beruf erwartet. Ich bin früher häufiger bei Kunden dabei gewesen und mir hat es jedes Mal gut gefallen. Auch jetzt in der Ausbildung macht es mir immer noch Spaß!" schwärmt Alexander.

Zu seinen typischen Aufgaben gehört das Kaminkehren, das Reinigen von Feuerstätten sowie das Messen von Heizungen. Egal ob der Brennstoff Öl, Gas oder Holz ist. Das Wichtigste sei jedoch der Kundenkontakt. "Man hat eigentlich den ganzen Tag mit unterschiedlichen Personen zu tun. Da steht Freundlichkeit an erster Stelle! Die Kunden lassen einen schließlich ins eigene Heim," erzählt Alexander. "Auch auf der Straße wird man häufig angefasst, denn wir Schlotfeger bringen ja angeblich Glück."

Alexander bei der Arbeit am Schornstein.
Privat
Über den Dächern zu Arbeiten gefällt Alexander am besten.

Für den Beruf sei außerdem "Genauigkeit sowie selbstständige Arbeitsweise wichtig" und "keine Höhenangst" sollte man haben. Schornsteinfeger/innen arbeiten im Keller, auf dem Dachboden oder auf Dächern - egal bei welchem Wetter. "Am liebsten arbeite ich auf dem Dach. Da oben ist man ganz für sich allein. Und der Ausblick ist natürlich auch toll."

Schornsteinfeger/innen haben einen verantwortungsvollen Beruf. Das ganze Kehren und Messen dient schließlich der Betriebs- und Brandsicherheit. "Wenn wir einen Defekt feststellen, geben wir eine Mängelmeldung aus. Das Überschreiten von Grenzwerten kann gefährlich werden. Bei Gasheizungen beispielsweise kann giftiges Kohlenmonoxid austreten und eine Gefahr für Leben und Gesundheit darstellen. Auch Brandschutz ist ein wichtiges Thema."

Fakten zur Ausbildung

Tätigkeiten: Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger überprüfen u.a. Heizungs-, Abgas- und Lüftungsanlagen sowie ähnliche Einrichtungen auf ihre Betriebs- und Brandsicherheit.

Ausbildungsform: Der Beruf wird dual in Betrieb und Berufsschule ausgebildet.

Dauer: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 6 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 08.08.2018
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Berufe von A-Z:

Schornsteinfeger/in

Video

Logo BERUFE.TV. Externer Link (öffnet sich in neuem Fenster): Goldschmied/in im BERUFE.TV

Der Beruf "Schornsteinfeger/in" im Filmportal der Bundesagentur für Arbeit:

Schornsteinfeger/in im BERUFE.TV