Job inside: Fachkraft für Metalltechnik

In zwei Jahren den Werkstoff Metall kennenlernen

Davide hat sich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik entschieden. Während einer Einstiegsqualifizierung (EQ) bei der Maas + Roos AG hat er gemerkt, dass die zweijährige Ausbildung super zu ihm passt!

Ein Jugendlicher hält ein Werkzeug in der Hand.
Handwerkliches Geschick ist für alle Metallberufe erforderlich.
Ein junger Mann hebt eine Metallplatte an.
Metall wird auf verschiedene Weise weiterverarbeitet.

planet-beruf.de: Wieso hast du dich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik entschieden?

Davide: Ich bin durch einen Kollegen auf meinen Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden. Nach meinem Hauptschulabschluss habe ich dort in einer einjährigen EQ die verschiedenen Abteilungen kennengelernt. In der Metallverarbeitung hat es mir am besten gefallen. Deshalb habe ich mich dort über Ausbildungsmöglichkeiten informiert.

planet-beruf.de: Welche Bauteile und Metallkonstruktionen stellst du her?

Davide: Mein Ausbildungsbetrieb macht Lichtwerbung. Ich stelle Konstruktionen aus Metall her, also z.B. den Korpus der Werbeanzeige im Eingangsbereich einer Einzelhandelskette.

Ein junger Mann schweißt.
Beim Schweißen muss die geeignete Schutzkleidung getragen werden.

planet-beruf.de: Worauf musst du bei der Bearbeitung von Metall besonders achten und welche Maschinen nimmst du dabei zu Hilfe?

Davide: Ich muss immer Handschuhe tragen, denn an Metall kann man sich leicht schneiden. Ich arbeite z.B. mit einem Laser, einer Abkant-, Fräs- oder Schweißmaschine. Beim Schweißen trage ich eine Schutzmaske, denn die Dämpfe, die dabei entstehen, darf ich nicht einatmen.

planet-beruf.de: Welche Stärken braucht man für die Ausbildung?

Davide: Man muss belastbar sein. Außerdem sind Team- und Kommunikationsfähigkeit sehr wichtig, denn wir arbeiten hier mit den anderen Abteilungen eng zusammen, z.B. mit der Planung, den Lackierern oder den Kollegen, die am Ende die Konstruktionen vor Ort installieren.

Das Wichtigste zum Beruf in Kürze

Tätigkeiten: Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen und montieren Maßkonstruktionen. Sie bearbeiten das Metall mit Maschinen und Werkzeugen, behandeln Oberflächen und bereiten die Endmontage vor.

Ausbildungsform: Der Beruf wird dual in Betrieb und Berufsschule ausgebildet.

Dauer: Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Nach der Ausbildung: Die Ausbildung kann in einem darauf aufbauenden Beruf fortgesetzt werden. Danach ist z.B. eine Weiterbildung als Industriemeister/in der Fachrichtung Metall möglich.

Zugangsvoraussetzungen: Es ist keine bestimmte schulische Vorbildung vorgeschrieben.

Einstieg in die Praxis: Zweijährige Ausbildungen

Mit einer zweijährigen Ausbildung ins Berufsleben starten

Tagesablauf: Industrieelektriker/in

Quiz: Wie geht’s weiter?

Interview: Wie es nach der zweijährigen Ausbildung weiterging