Branchenreport: Für Gäste arbeiten

Berufe in Gaststätten und Hotels

Zufriedene Gäste sind das Ziel. Dafür arbeiten in der Hotel- und Gaststättenbranche viele Berufe zusammen. Im Überblick erfährst du mehr.

Eine junge Auszubildende in Hoteluniform trägt zwei Teller mit Speisen.
Zuverlässigkeit und Schnelligkeit sind im Hotel- und Gastronomiebereich gefragt. Und natürlich: Lächeln!

Empfang, Buchung und Verwaltung

Eine Mitarbeiterin an einer Bar prüft ein Glas auf Sauberkeit.
Blitzblankes Geschirr gehört zu den Grundlagen.
Ein Restaurantangestellter deckt einen Tisch ei
Für einen festlich gedeckten Tisch gibt es viele Regeln.

Als Hotelfachfrau und Hotelfachmann empfängst du Gäste, nimmst Buchungen entgegen und bereitest Abrechnungen vor. Außerdem kümmerst du dich darum, dass Empfangshalle, Speiseräume und Wellnessbereiche tip-top gepflegt sind.

Eher hinter den Kulissen bist du als Hotelkauffrau/-mann tätig. Du koordinierst den Übernachtungsbetrieb, Restaurant, Lager und Verwaltung. Außerdem bist du für Einkauf und Personalwesen verantwortlich.

Essen und Trinken

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Küchen- und Restaurantpersonal. Als Köchin oder Koch zauberst du Leckereien von Hausmannskost bis hin zum ausgefallenen Menü.

Die Bestellungen werden von Restaurantfachleuten aufgenommen. Sie kassieren auch oder richten ein leckeres Frühstücksbuffet an.

Sprachkenntnis und Höflichkeit 

Hotels empfangen Gäste aus der ganzen Welt, daher sind gute Kenntnisse in Englisch gefragt. Oft wird in der Ausbildung weiter geschult. Französisch, Italienisch oder Niederländisch kannst du dir aneignen, vor allem, wenn du nach der Ausbildung weiter aufsteigen willst.

Eines gilt in jeder Sprache: Höflichkeit ist absolute Pflicht!

Ausbildung ohne Barrieren

Grundsätzlich stehen Jugendlichen mit und ohne Behinderungen die gleichen Ausbildungswege offen.

Kommt für dich aufgrund von Einschränkungen eine Regelausbildung aber nicht in Frage, gibt es speziell angepasste Ausbildungen:

Fachpraktiker/in Küche (Beikoch/Beiköchin)

Fachpraktiker/in im Gastgewerbe

Arbeitszeit - Regelungen für Azubis

  • unter 18 Jahre gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz, wobei es im Hotel- und Gaststättengewerbe Ausnahmen gibt:

Deine Arbeitszeit ist auf 8 h/Tag und 40 h/Woche begrenzt. Außerdem brauchst du jeden Arbeitstag eine Stunde Ruhepause. Deine Arbeitszeit soll zwischen 6.00 und 22.00 Uhr liegen.

Broschüre "Klare Sache - Jugendarbeitsschutz und Kinderarbeitsschutzverordnung"

 

  • über 18 Jahre gilt das Arbeitszeitgesetz.

Ausbildung & Beruf: Rechte und Pflichten während der Berufsausbildung (PDF)

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.8 von 5. 4 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 02.10.2019