Logo der Bundesagentur für Arbeit

Branchenreport: Berufe rund um Kosmetik

Mehr als nur Make-up

Denkst du an Berufe in der Kosmetik, fallen dir vielleicht als Erstes die Kosmetiker/innen ein, die  ihre Kunden mit Gesichtsbehandlungen verwöhnen. Aber der Berufsbereich Kosmetik hat noch viele andere Ausbildungsberufe zu bieten.



Eine Drogistin präsentiert Kosmetikprodukte vor einem Regal.
Als Drogist/in präsentierst und verkaufst du Kosmetikprodukte.

Kosmetik braucht Chemie und Technologie

Wenn du dich für die Herstellung von Kosmetikprodukten interessierst, dann ist der Beruf Chemikant/in etwas für dich. Du stellst dabei aus verschiedenen Rohstoffen kosmetische Produkte her. Dabei steuerst und überwachst du unter anderem Maschinen für die Herstellung und das Abfüllen der Kosmetika.

Natürlich brauchen Kosmetikprodukte – zum Beispiel ein Lippenstift –  auch eine geeignete Verpackung. Als Packmitteltechnologe/-technologin  entwirfst du Verpackungen und stellst sie her. Dabei achtest du darauf, dass  die Verpackungen das Produkt schützen (zum Beispiel vor Hitze oder Kälte) und auch gleichzeitig für das Produkt werben.


Kosmetik für den Kunden

Ein Kosmetiker führt eine Gesichtsbehandlung durch.
Als Kosmetiker/in führst du Gesichtsbehandlungen durch.

Vielleicht möchtest du lieber Kosmetikprodukte an Kunden verkaufen? Dann ist die Ausbildung zur Drogistin/zum Drogisten perfekt für dich.  Außerdem berätst du Kunden, wenn sie Fragen zu den Produkten haben. Du bist auch für das Sortiment und das Ausstellen der Waren zuständig.

Wenn du Menschen gerne schöner machen möchtest, ist die Ausbildung zum/zur Kosmetiker/in etwas für dich. Du berätst Kundinnen und Kunden zu Körper- und Schönheitspflege und führst Behandlungen durch. Zum Beispiel trägst du pflegende Cremes und Gesichtsmasken auf oder gestaltest das Make-up der Kunden für einen besonderen Anlass.

Bühne frei für die Kosmetik!

Eine Maskenbildnerin fertigt eine Maske an.
Als Maskenbildner/in gestaltest du Gesichtsmasken für Schauspieler/innen.

Auch auf der Bühne ist Kosmetik gefragt: Als Maskenbildner/in gestaltest du Gesichtsmasken für die Stars von Opern, Theateraufführungen, Musicals, Filmen oder Fernsehproduktionen. Du schminkst und frisiert die Darstellerinnen und Darsteller und betreust deren Maske während der Vorstellungen oder Dreharbeiten.


Stand: 15.04.2020