Logo der Bundesagentur für Arbeit

Branchenreport: Beamtenausbildungen im mittleren Dienst

Der Staat als Arbeitgeber

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, Beamtin bzw. Beamter zu werden? Beamtinnen/Beamte arbeiten für den Staat oder für Städte und Gemeinden in ganz unterschiedlichen Bereichen. Wir stellen dir Beamtenausbildungen vor, die du direkt nach der Schule beginnen kannst.

Ein junger Beamter im Zolldienst steht in der Halle eines Flughafens.
An Flughäfen überprüfen Beamtinnen und Beamte im mittleren Zolldienst Reisende und deren Gepäck.
Eine junge Beamtin in der Steuerverwaltung legt Dokumente in einem Regal ab.
Als Beamtin/Beamter in der Steuerverwaltung solltest du Interesse an verwaltenden und organisatorischen Aufgaben mitbringen.

Prüfen und Verwalten

Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst, die in der Verwaltung tätig sind, sind Ansprechpartner/innen für Bürgerinnen und Bürger. Sie erledigen vor allem sachbearbeitende Aufgaben im Büro. Als Beamtin/Beamter der Allgemeinen (Inneren) Verwaltung bearbeitest du Anträge von Bürgerinnen und Bürgern, beispielsweise An- und Abmeldungen im Einwohnermeldeamt. Beamtinnen und Beamte der Sozialverwaltung kennen sich bestens mit den Leistungen des Sozialstaats aus. Sie prüfen Ansprüche, z.B. auf Elterngeld und erteilen Bescheide. Wenn du dich für Finanzen interessierst, ist vielleicht eine Ausbildung zur Beamtin bzw. zum Beamten in der Steuerverwaltung etwas für dich. Hier bearbeitest du Steuererklärungen und Zahlungsvorgänge.

Für Sicherheit im Einsatz

Für öffentliche Sicherheit und Ordnung sorgst du als Polizeivollzugsbeamtin oder Polizeivollzugsbeamter. Im mittleren Dienst übernimmst du häufig den Wach- und Streifendienst. Dabei bist du gemeinsam mit einer Kollegin/einem Kollegen mit dem Polizeifahrzeug zu verschiedenen Einsatzorten unterwegs. Du schlichtest z.B. Streitigkeiten, führst Ausweiskontrollen durch oder sicherst Unfall- und Gefahrenstellen ab. Auch bei der Aufklärung von Straftaten wirkst du mit. Wenn du auf der Wache arbeitest, erteilst du Auskünfte, nimmst Anzeigen auf und schreibst Berichte.

Ein Feuerwehrmann seilt sich ab.
Bei der Feuerwehr werden Beamtinnen/Beamte im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst ausgebildet.

Kontrollen durchführen

Du arbeitest sorgfältig, bist verantwortungsbewusst und trittst sicher und souverän auf? Dann bringst du die richtigen Anforderungen für eine Laufbahn als Beamtin/Beamter im mittleren Zolldienst mit. Um zu verhindern, dass international gehandelte Waren illegal ein- oder ausgeführt werden, kontrollierst du Reisegepäck, Fahrzeuge und Ladungen z.B. an Grenzübergängen, Flug- oder Seehäfen. Auf Grundlage der geltenden Vorschriften, etwa dem Zollkodex, setzt du Zölle und Steuern fest. In einem anderen Arbeitsbereich gehst du gegen Schwarzarbeit vor und prüfst in Betrieben, ob Mitarbeitende ordnungsgemäß gemeldet sind.

Ausbildung im mittleren technischen Dienst

Für die Ausbildung als Beamtin/Beamter im mittleren technischen Dienst wird in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgesetzt. Für eine Beamtenausbildung im Vermessungswesen solltest du z.B. eine Erstausbildung als Geomatiker/in oder Vermessungstechniker/in mitbringen. Wenn du Beamtin/Beamter bei der Feuerwehr werden willst, kannst du zuvor beispielsweise eine Ausbildung als Notfallsanitäter/in absolvieren. In einigen Bundesländern kannst du aber auch direkt nach der Schule mit einer Ausbildung bei der Feuerwehr beginnen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 2 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 13.05.2020
Startseite BERUFE Entdecker
Startseite BERUFE-Universum
Startseite Bewerbungstraining

Abstimmung

Kannst du dir vorstellen, nachts zu arbeiten?