Branchenreport: Arbeiten im Bahnverkehr

Alles nach (Fahr-)Plan!

Lokführer/innen bringen uns mit der Bahn an unser Ziel. Aber im Schienenverkehr gibt es hinter den Kulissen noch viele weitere Berufe aus den Bereichen Logistik, Service und Technik. Erfahre hier mehr über Ausbildungen rund um Bahn und Schiene!

Ein Zugbegleiter vor der geöffneten Zugtür.
Egal ob S-Bahn, Regionalzug oder ICE - Sicherheit und Pünktlichkeit spielen im Bahnverkehr immer eine große Rolle.

Verantwortungsvoll steuern

Als Eisenbahner/in im Betriebsdienst der Fachrichtung Fahrweg sorgst du für einen reibungslosen Zugbetrieb. Im Stellwerk hast du den Überblick über den Zugverkehr und stellst Weichen und Signale. Wenn du dich für die Fachrichtung Lokführer und Transport entscheidest, dann arbeitest du als Lokführer/in im Führerstand einer Lokomotive oder eines Triebwagens. Du steuerst Züge im Fern-, Güter- und Regionalverkehr.

Im öffentlichen Nahverkehr kannst du die Ausbildung als Fachkraft im Fahrbetrieb absolvieren. Du fährst dann U-Bahnen und Straßenbahnen, aber auch Busse.

Ein Kaufmann für Verkehrsservice berät am Schalter einen Kunden.
Im Service ist Kundenorientierung wichtig, auch Fremdsprachenkenntnisse sind gefragt.

Der Kunde im Mittelpunkt

In Reisezentren, Servicebereichen oder Zügen arbeiten Kaufleute für Verkehrsservice. Sie informieren und beraten die Kunden zu Verbindungen oder Fahrkarten. Außerdem verkaufen sie Tickets und Serviceleistungen wie etwa den Transport von Gepäck. Sie kontrollieren auch Fahrkarten und sorgen für die Sicherheit von Fahrgästen, z.B. in U-Bahnhöfen.

Nah am Kunden arbeiten auch Fachkräfte im Gastgewerbe und Fachleute für Systemgastronomie. Sie bereiten im Bordrestaurant von Zügen Speisen zu, servieren den Bahnkunden das Essen und schenken ihnen Getränke aus.

Technik auf Schienen

Für den Ausbau des Streckennetzes sind Gleisbauer/innen zuständig. Auf Bahnbaustellen verlegen sie neue Schienen oder erneuern schon vorhandene Streckenabschnitte. Zu ihren Aufgaben gehört auch, dass sie Gleisbett, Schienen und Schwellen kontrollieren.

Dafür, dass die Züge störungsfrei fahren, sind Elektroniker/innen für Betriebstechnik und Mechatroniker/innen zuständig. Sie lösen technische Probleme und warten und reparieren die Schienenfahrzeuge. Auch andere Anlagen und Maschinen mit elektronischen oder mechatronischen Komponenten halten sie instand, von Signalanlagen, Oberleitungen und Weichen bis hin zu Fahrstühlen oder Rolltreppen auf dem Bahnhofsgelände.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.1 von 5. 10 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 16.11.2016