Logo der Bundesagentur für Arbeit

Tipps: Richtig verpacken

Bienenwachstücher selber machen

Verpackungen landen oft im Müll. Wickle deine Brotzeit doch einmal in Wachstücher - die sind wiederverwendbar und außerdem ein echter Hingucker. Die Wachstücher sind schnell gemacht. Hier erfährst du, wie es geht!

Ein Käsebrot in einem Bienenwachstuch.
Ein Bienenwachstuch kannst du mehrmals verwenden.

Diese Zutaten brauchst du:

  • Stoffreste aus Baumwolle oder Leinen
  • Bienenwachspastillen
  • Oliven- oder Jojobaöl
  • Backpinsel
  • Backpapier

So geht's:

Den Stoff auf das gewünschte Maß schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Anschließend mit etwas Oliven- oder Jojobaöl einstreichen. Die Bienenwachspastillen auf das Tuch legen.

Anschließend kommt das Tuch bei 85 Grad Ober- und Unterhitze für fünf Minuten in den Backofen, bis die Bienenwachspastillen geschmolzen sind. Das flüssige Wachs dann mit dem Pinsel verstreichen.

Das noch warme Tuch zum Trocknen aufhängen - und bald ist das selbstgemachte Bienenwachstuch einsatzbereit.

Stand: 06.11.2019
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 04/19" als PDF-Datei herunterladen:

Tipps: Richtig verpacken