Tipps: So baust du ein Netzwerk auf

Netzwerken ist gar nicht schwer

Ein gutes Netzwerk kann viel bewirken. Hier bekommst du Tipps, wie du gezielt ein Netzwerk aufbaust. Das kann dir bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz weiterhelfen.

Schülerinnen und Schüler laufen eine Treppe herunter.
In der Schule kannst du schon damit starten wertvolle Kontakte zu sammeln.
Zwei junge Männer und eine junge Frau im Gespräch.
Wer kennt wen? Es lohnt sich, möglichst vielen zu erzählen, dass man auf der Suche nach Praktika ist.

Familie, Freunde und Bekannte

Ein guter Startpunkt, um ein Netzwerk aufzubauen, sind persönliche Kontakte, wie deine Familie und dein Freundes- und Bekanntenkreis. Es lohnt sich, möglichst vielen zu erzählen, dass man auf der Suche nach Kontakten ist. Beispielsweise: "Kennst du jemanden, der schon einmal bei der Firma XY ein Praktikum gemacht hat? Ich möchte mich gerne dort bewerben und mich vorher darüber austauschen".

Vereine und ehrenamtlicher Einsatz

Du spielst Fußball im örtlichen Sportverein, bläst die Posaune im Posaunenchor oder setzt dich bei der Wasserwacht ein? Prima! Neben dem Spaß, den das macht, bist du dabei ständig in Kontakt mit anderen Menschen. Nutze das! Sei es, um Informationen zu bekommen, Tipps zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen oder um sich gegenseitig mit Rat und Tat zu unterstützen. 

Ein Handschlag
Beachte, dass in besonderen Zeiten aufs Händeschütteln verzichtet wird. Geltende Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Veranstaltungen

Überall, wo Menschen sich treffen, gibt es wertvolle Kontakte für dich: Auf Events, Sportveranstaltungen, Ausbildungsmessen, aber auch privaten Feiern oder Schulfahrten. Halte die Ohren offen, wer dir weiterhelfen könnte. Stelle dich vor, bitte um die Adresse des Gegenübers oder gebe ihm deine eigenen Kontaktdaten.

Praktika 

Hast du einen Praktikumsplatz ergattert, solltest du alle Gelegenheiten nutzen, um Kontakte aufzubauen. Nimm die Einladung zum Sommerfest in deinem Betrieb an. Geh mit den Kollegen in die Mittagspause. Sag bei der Veranstaltung deiner Firma zu, auch wenn die Teilnahme freiwillig ist.

Bekanntschaften/Kontakte pflegen

Lass den Kontakt zu interessanten Menschen nicht abreißen. Eine kurzer Glückwunsch zum Geburtstag oder eine freundliche Nachricht halten dich in Erinnerung  und reichen oft. Vielleicht kannst du noch nach Jahren von Personen in deinem Netzwerk profitieren …