Logo der Bundesagentur für Arbeit

Top-Story: Schauspielerin Lea van Acken

"Kommunikation bringt dich weiter!"

Ob als geheimnisvolle Kämpferin, Symbolfigur oder Außenseiterin - Schauspielerin Lea van Acken ist vielseitig und erfolgreich. Wie wichtig Kommunikation in ihrem Beruf ist und wie sie Netzwerke nutzt, verrät sie im Interview mit planet-beruf.de.

Porträt von Lea van Acken.
Deborah Brune
Am Set ist gute Kommunikation unbedingt notwendig - davon ist Lea van Acken überzeugt.

planet-beruf.de: Im Kinofilm "Abikalypse" spielst du Hannah, eine Außenseiterin, die sich von ihren Mitmenschen abschirmt. Hast du auch privat Momente, in denen dir Kommunikation schwerfällt?

Lea van Acken: Ich glaube, diese Momente haben wir alle. Ich besinne mich dann erst einmal, bevor ich etwas sage und überlege, wie ich gut kommunizieren kann. 

planet-beruf.de: In dem Kinofilm spielt Social Media eine große Rolle. Wie wichtig ist Netzwerken für dich?

Lea van Acken: Ich finde es toll, sich über die sozialen Netzwerke auszutauschen und diese gemeinsam sinnvoll zu nutzen. Ich kann beispielsweise über meine schauspielerischen Projekte sprechen oder mich für Dinge engagieren, die mir am Herzen liegen, etwa unsere Umwelt. Wichtig ist aber, dass man echte Freunde hat. Ich habe sowohl Freunde aus meinem beruflichen Umfeld als auch aus meinem privaten Leben.

planet-beruf.de: Gibt es besondere Netzwerke, die du pflegst?

Lea van Acken: Meine Kontakte haben sich über die ersten Projekte ergeben. Auf diese Weise habe ich Leute kennengelernt. Auch auf Veranstaltungen und Filmfestivals knüpfe ich Kontakte. Dadurch habe ich ein Netzwerk aufgebaut, das sich gegenseitig unterstützt und hilft.  

planet-beruf.de: Hast du Tipps für Jugendliche, die ein Netzwerk aufbauen möchten?

Lea van Acken: Wenn es ein Thema gibt, das einen interessiert, kann man sich über das Internet informieren und an Treffen teilnehmen. Man sollte keine Angst davor haben, Leute anzusprechen.

planet-beruf.de: Welche Bedeutung hat Kommunikation für deine Arbeit? 

Lea van Acken: Am Set ist gute Kommunikation unbedingt notwendig, denn so ein Drehtag ist wahnsinnig teuer. Deshalb muss alles genau abgestimmt sein. Auch die Kommunikation mit der Regie und den Kolleginnen und Kollegen ist wichtig, beispielsweise um bestimmte Szeneninhalte zu besprechen.

planet-beruf.de: Trotz guter Absprachen kann es schwierige Situationen geben. Welche Herausforderungen musst du als Schauspielerin meistern und wie gehst du damit um?

Lea van Acken: Ich setze mich manchmal selbst unter Druck. Das blockiert mich, weil ich mir dadurch noch mehr Stress mache. Das habe ich mir bewusst gemacht.

STARFRAGEBOGEN

Vor der Kamera zu stehen ist … 

für mich ein erfüllendes Abenteuer.

Wenn ich nicht Schauspielerin wäre, würde ich …

was mit Menschen machen.

Netzwerke sind für mich …

unglaublich bereichernd.

Am liebsten kommuniziere ich …

von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz!

Meine Stärken/Interessen sind neben der Schauspielerei …

Umweltschutz und Menschlichkeit! Das heißt, ich habe großes Interesse daran, ein Teil von denen zu sein, die sich für einen gesunden Planeten und ein gesundes Miteinander einsetzen!

Lea van Acken im Porträt.
Deborah Brune
Auch Lea nutzt für ihren Beruf die Unterstützung von Netzwerken.

planet-beruf.de: Du standest bereits während der Schulzeit vor der Kamera. Wie hast du Schauspielerei und Schule unter einen Hut gebracht?

Lea van Acken: Ich habe in der Schule gut aufgepasst und Unterrichtsstoff nachgeholt, wenn ich diesen durch einen Dreh versäumt habe. Das war manchmal hart. Aber ich hatte ein gutes Netzwerk, tolle Lehrkräfte und Mitschülerinnen und Mitschüler, die mich unterstützt haben.

planet-beruf.de: Du hast bereits früh gemerkt, welcher Beruf dir liegt. Was kannst du Jugendlichen mitgeben, die in der Berufsorientierung stecken?

Lea van Acken: Ich würde jedem raten, Praktika zu machen, wenn man dazu die Möglichkeit hat. Die Jugendlichen sollten sich genau überlegen, was ihnen wirklich Freude macht und dem Wunsch folgen. Dabei sollte nicht die Karriere oder der Verdienst im Vordergrund stehen, sondern dass der Beruf zu einem passt. 

planet-beruf.de: Inzwischen bist du sehr erfolgreich. Für deine Rolle als Anne Frank hast du den Bayerischen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin bekommen. Wie bereitest du dich auf solche Rollen vor?

Lea van Acken: Ich setze mich immer mit der jeweiligen Rolle auseinander. Bei Anne hatte ich einen riesigen Respekt vor der Verantwortung, die die Rolle mit sich brachte. Ich habe mich mit der damaligen Zeit und Anne intensiv beschäftigt und ihr fiktive Briefe geschrieben und Geschichten über mich erzählt.

planet-beruf.de: Verrätst du uns auch deine nächsten Pläne und Projekte?

Lea van Acken: Ich habe gerade das historische Liebesdrama "Trümmer der Erinnerung" gedreht. Außerdem bin ich in den Serien "Sløborn" und der dritten Staffel der Serie "Dark" zu sehen.

Stand: 04.03.2020
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 01/20" als PDF-Datei herunterladen:

Top-Story: Schauspielerin Lea van Acken