29.07.2008 10:51 Alter: 12 yrs
Kategorie: Schüler, Mein Beruf

Mindestalter in vielen Gesundheitsberufen weggefallen

In vielen Gesundheitsberufen ist die Altersgrenze für Auszubildende weggefallen. Jetzt können auch Jugendliche unter 18 Jahren z.B. Hebamme bzw. Geburtshelfer oder Physiotherapeut/in werden oder sich in der Logopädie ausbilden lassen.


Bisher galt für viele Gesundheitsberufe eine Altersgrenze von 18 Jahren, oder die Jugendlichen mussten bei der Bewerbung mindestens 17 Jahre alt sein. Dies traf für sechs Ausbildungen zu und war im Hebammengesetz, im Logopädengesetz, im Masseur- und Physiotherapeutengesetz, im Rettungsassistentengesetz und im pharmazeutisch-technischen Assistentengesetz festgeschrieben.

Mit der Gesetzesänderung, die der Bundestag beschlossen hat, will die Politik verhindern, dass Jugendliche, die die schulischen Voraussetzungen erfüllen, aber das Mindestalter noch nicht erreicht haben, Zeit verlieren und die Zwischenzeit mit anderen Maßnahmen überbrücken müssen.

Wer Rettungsassistent/in werden möchte, muss allerdings nach wie vor 18 sein, wenn er mit der Ausbildung beginnt, weil die Azubis als Fahrer des Rettungswagens eingesetzt werden und dafür einen Führerschein brauchen.

Quelle: SPD-Bundestagsfraktion


Berufe Entdecker
BWT