Logo der Bundesagentur für Arbeit
09.12.2008 10:19 Alter: 12 yrs
Kategorie: Lehrer, Berufswahl aktuell, Eltern, Fahrplan zum Beruf

Jugendliche nutzen Internet zum Kommunizieren

Nach eigener Schätzung verbringen Jugendliche die Hälfte ihrer Nutzungszeit im Internet mit "Kommunikation". Der Rest verteilt sich auf die Bereiche "Information", "Spiele" oder auf "Unterhaltungsangebote" wie Musik oder Videos. Online-Communities wie "schülerVZ" werden besonders intensiv genutzt. Dabei gehen die Jugendlichen häufig recht unbedarft mit ihren persönlichen Angaben um.


Titelbild JIM-Studie 2008

Fast drei Viertel der 12- bis 19-Jährigen Internet-Nutzer geben an, Erfahrungen mit Online-Communities gemacht zu haben: 45 Prozent waren schon einmal bei "schülerVZ", mit Abstand folgen Angebote wie "studiVZ" (12%), "MySpace" (10%) oder "ICQ" (7%). 41 Prozent besuchen diese Plattformen täglich, weitere 16 Prozent mehrmals in der Woche.

Die Jugendlichen hinterlassen dabei in großem Umfang persönliche Spuren: Drei Viertel haben Informationen zu ihren Vorlieben oder Hobbies online gestellt. 60% zeigen im Internet Fotomaterial auf denen sie selbst oder Freunde bzw. Familienmitglieder zu sehen sind.

Das sind die Ergebnisse der aktuellen JIM-Studie 2008. Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest in Stuttgart durchgeführt. Hierzu werden jährlich gut 1.200 Jugendliche befragt.

Mehr Infos: www.mpfs.de


Startseite BERUFE Entdecker
Startseite BERUFE-Universum
Startseite Bewerbungstraining