Bericht: Technische Berufe - diese Stärken brauchst du

Was muss ich für Technikberufe können?

Wenn du dich für Berufe interessierst, die mit Technik zu tun haben, kannst du z.B. in der Metallindustrie arbeiten. Welche Stärken dort gefragt sind, verraten wir dir hier.

Eine Frau feilt an einem Stück Metall.
Am Anfang einer technischen Ausbildung lernst du, Material mit unterschiedlichen Werkzeugen zu bearbeiten.
Eine Frau bearbeitet Holz an einer Maschine.
In einem technischen Beruf arbeitest du oft mit Maschinen.

Wichtig ist, dass du dich für Mathematik interessierst. Du solltest also gerne mit Zahlen umgehen und gut rechnen können.

Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis helfen dir ebenso. Das bedeutet, dass du leicht Dinge selbst reparieren kannst und weißt, wie sie funktionieren.

Auch räumliches Denken benötigst du: Du kannst du dir also einen Raum mit vielen Gegenständen problemlos aus einem anderen Blickwinkel vorstellen.

Eine Frau entnimmt Kleinteile aus dem Lager.
Technisches Verständnis bedeutet auch, zu wissen, was du zum Reparieren brauchst.

Im Technikbereich sind auch Deutschkenntnisse sehr wichtig, gerade in der Berufsschule. Wenn du damit noch Schwierigkeiten hast, kannst du dich an deine Berufsberaterin oder an deinen Berufsberater wenden.

Es gibt kostenlose Förderprogramme, bei denen sie dich anmelden können. Einen Termin vereinbarst du unter der Telefonnummer 0800 4 5555 00 (der Anruf ist kostenfrei).

Kostenloses Förderprogramm

Die "Assistierte Ausbildung (AsA)" ist ein kostenloses Unterstützungsprogramm der Bundesagentur für Arbeit. Vor, während und nach deiner Berufsausbildung wirst du hier zusätzlich unterstützt. Du bekommst auch Hilfe beim Deutschlernen. 2021 wurden die "Assistierte Ausbildung (AsA)" und "ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)" als "Assistierte Ausbildung (AsA)" zusammengefasst.