Logo der Bundesagentur für Arbeit

Branchenreport: Berufe in Hauswirtschaft und Reinigung

Lecker kochen und saubermachen

Kochen, Aufräumen oder Putzen kannst du auch im Beruf. Du lernst, wie du für viele Menschen kochst. Oder du wirst Experte oder Expertin für Sauberkeit. In diesen Berufen hast du gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Zwei Männer prüfen ein Kleidungsstück.
Ist da ein Fleck? Als Textilreiniger/in weißt du, wie du einen Fleck aus der Kleidung entfernst.

Die Berufe

Eine Hauswirtschafterin bügelt etwas.
Hauswirtschafter/innen waschen und bügeln die Wäsche.

Hauswirtschafter/innen arbeiten z.B. in einem Gästehaus oder in einem Wohnheim für Senioren. Als Hauswirtschafter/in kümmerst du dich darum, dass sich die Menschen wohlfühlen. Du kaufst ein, kochst Essen, putzt die Zimmer oder wäschst die Bettwäsche.

Als Fachkraft im Gastgewerbe sprichst du zum Beispiel mit den Gästen in einem Restaurant oder Café. Du bringst ihnen Speisen. Außerdem legst du Essen auf einen Teller oder dekorierst den Tisch. Kochst du gerne? Dann mache eine Ausbildung zum Koch oder zur Köchin. Du bereitest verschiedene Gerichte zu, kaufst Zutaten ein und schneidest Gemüse und Fleisch. Du arbeitest z.B. in einem Restaurant oder einer Cafeteria.

Wo viele Menschen sind, ist Sauberkeit sehr wichtig. Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger staubsaugen zum Beispiel in einem Büro. Sie putzen Küchen und Toiletten. Außerdem beseitigen sie Abfälle. Als Textilreiniger/in wäschst du Kleidung und Bettwäsche. Du entfernst Flecken aus Stoffen und bügelst sie.

Eine Frau und ein Mann begutachten ein Kleidungsstück.
Wenn du für die Sauberkeit von Räumen oder Kleidung zuständig bist, musst du sorgfältig arbeiten.

Das brauchst du

Du solltest körperlich fit sein, weil du viel stehst und manchmal schwer trägst. Außerdem arbeitest du abends und am Wochenende. In diesen Berufen werden viele Auszubildende gesucht. Deshalb hast du gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Du brauchst für diese Ausbildung keinen bestimmten Schulabschluss. Ein Hauptschulabschluss erhöht aber deine Chance, genommen zu werden.

Stand: 05.02.2020