Interview: Meine Erfahrung als Azubi-Botschafterin

"Ich berichte gerne über meinen Beruf"

Was erwartet mich in einem Beruf und wie sind die Arbeitsbedingungen? Als Azubi-Botschafterin bietet Maren Schulklassen Einblicke in ihren Berufsalltag. Im Interview erklärt sie diese sinnvolle Aufgabe.

Maren kniet neben einem Flugzeug.
privat
Maren stellt die Triebwerke solcher Flugzeuge her und hält sie instand.

planet-beruf.de: Welche Ausbildung machst du?

Maren: Ich bin Auszubildende zur Fluggerätmechanikerin der Fachrichtung Triebwerkstechnik bei der MTU Aero Engines AG - das ist ein Unternehmen, das Triebwerke wartet. Ich bin im dritten Ausbildungsjahr.

planet-beruf.de: Wie bist du auf die Idee gekommen, Azubi-Botschafterin zu werden?

Maren: Ich wurde von meinem Ausbildungsleiter gefragt, ob ich Lust hätte, meinen Beruf in Schulklassen vorzustellen. Unser Betrieb kooperiert dafür mit der IHK Hannover. Ich fand die Aufgabe interessant und wichtig.

Eine junge Frau erklärt Jugendlichen etwas an einem Flipchart.
Präsentieren vor Gruppen - auch das können Azubi-Botschafter/innen trainieren.

planet-beruf.de: Wie läuft so ein Termin ab?

Maren: Wir gehen mit einer Präsentation in den Berufsorientierungsunterricht an Haupt- und Realschulen. In der Klasse führen wir diese dann vor. Wir - das sind vier Azubis aus den Berufen "Fluggerätmechaniker/in", "Industriemechaniker/in", "Oberflächen-beschichter/in" und "Fachkraft für Lagerlogistik". Jeder stellt den Aufbau seiner Ausbildung vor und erklärt, welche Inhalte gelernt werden. Wir reden über die nötigen Voraussetzungen und über Praktika. Ich informiere über die Auslandsaufenthalte bei der MTU. Außerdem spreche ich Englisch-kenntnisse an - die sind bei uns sehr wichtig, weil viele Maschinenhandbücher auf Englisch sind.

planet-beruf.de: Macht dir die Aufgabe Spaß?

Maren: Ich berichte wirklich gerne über meinen Beruf. Ich hätte damals auch gerne jemanden befragt, der bereits Erfahrung hat. Ich hoffe, dass ich diese Möglichkeit noch vielen Schülern und Schülerinnen bieten kann. Und dieses Amt hat noch einen weiteren Vorteil: Man übt Präsentieren vor Gruppen. Das kann ich im Berufsleben noch gut brauchen.

planet-beruf.de: Welche Fragen werden dir gestellt?

Maren: "Ist es sehr laut bei euch?", "Ist die Arbeit schwer?",  "Muss man viel Mathe können?" Manche fragen auch nur, ob es uns gefällt. In der neunten Klasse ist das Interesse viel größer, weil sich die Schüler/innen mehr mit dem Thema Berufswahl beschäftigen.

planet-beruf.de: Welche Tipps hast du für sie?

Maren: Ich rate allen, ein Praktikum zu machen - egal, für welchen Beruf sie sich interessieren. Mein zweiter Tipp: So viele Infos zu dem Beruf sammeln wie möglich. Viele Unternehmen, auch unseres, bieten Informationstage an.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.3 von 5. 193 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 11.02.2016
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Info

Berufe von A-Z:

Fluggerätmechaniker/in

Video

Logo von BERUFE.TV als Link. Externer Link (öffnet sich in neuem Fenster): Fluggerätmechaniker/in - Triebwerkstechnik in BERUFE.TV

Der Beruf "Fluggerätmechaniker/in - Triebwerkstechnik" im Filmportal der Bundesagentur für Arbeit:

 

Fluggerätmechaniker/in - Triebwerkstechnik im BERUFE.TV

Weiterlesen

Auf ins Praktikum

Türen auf für deine Ausbildung