Logo der Bundesagentur für Arbeit

Zweiter und dritter Bildungsweg

Einen höheren Schulabschluss nachholen

Je besser die Schulbildung, desto größer die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ob Haupt- oder Realschule: Du kannst fehlende Abschlüsse nachholen. Wie das genau funktioniert, erfährst du bei planet-beruf.de.

Eine Schulklasse während des Unterrichts.
Wenn du weiter die Schulbank drücken möchtest, stehen dir viele Möglichkeiten offen.

Du hast deinen Schulabschluss im ersten Versuch nicht geschafft? Du möchtest den mittleren Bildungsabschluss oder die Hochschulreife nachholen? Kein Problem: Das Zauberwort heißt "zweiter Bildungsweg". Der Begriff beschreibt die Tatsache, dass alle allgemeinbildenden Schulabschlüsse nachgeholt werden können - also der Hauptschulabschluss, der mittlere Bildungsabschluss, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife und die allgemeine Hochschulreife (das Abitur).

Wo und wie du einen Schulabschluss nachholst

Selbst wenn du schon arbeitest, kannst du nebenher einen Schulabschluss machen. Inzwischen gibt es viele berufsbegleitende Modelle. Auch Zeiten von Arbeitslosigkeit oder die Familienpause lassen sich für einen schulischen Neuanfang nutzen. Du kannst z.B. an der Volkshochschule, an Abendschulen und Kollegs oder im Fernunterricht wieder die Schulbank drücken. Auch manche Berufsschulen bieten das Nachholen von Abschlüssen an - meistens in Kombination mit einer beruflichen Qualifikation.

Ein Bücherstapel
Ein weiterer Schulbesuch bedeutet auch erneutes Bücherwälzen.

Wo und wie man die Abschlüsse nachholt, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Am besten informierst du dich bei der Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit oder im Internet. Im KURSNET-Portal findest du heraus, was für dich möglich ist.

Mit einer Berufsausbildung zum nächsthöheren Schulabschluss

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du mit dem Abschluss einer Berufsausbildung auch den jeweils nächsthöheren Schulabschluss erreichen: Bringst du z.B. keinen Schulabschluss mit, kannst du den Hauptschulabschluss erwerben. Beginnst du die Ausbildung mit einem Hauptschulabschluss, ist der mittlere Bildungsabschluss möglich. Und hast du nach Abschluss der Ausbildung zwei bis fünf Jahre Berufserfahrung gesammelt, ist sogar ein Studium ohne Abitur möglich. Das nennt man dann "dritter Bildungsweg". Die Regelungen sind in allen Bundesländern unterschiedlich.

Nähere Auskünfte dazu erteilt die Berufsberatung. Oder schaue auf KURSNET.

Wie du dich selbst prüfst

Es ist wichtig, dass du deine Fähigkeiten und deine finanzielle Lage richtig einschätzt, bevor du mit dem Projekt "Schulabschluss" oder "Studium" loslegst. Frage dich, wie viel Zeit du aufbringen kannst und wie du deine Ausbildung finanzieren wirst.

Wo du dir finanzielle Unterstützung holst

BAföG kann für dich ebenso infrage kommen wie ein Bildungskredit oder ein Stipendium.

Mach dich schlau - z.B. unter

www.das-neue-bafoeg.de

www.bildungskredit.de

www.stiftungsindex.de

Stand: 23.04.2014
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Weitere Infos im Netz

KURSNET-Logo, Externer Link (öffnet sich in neuem Fenster): KURSNET-Suchmaske für Bildungssuchende

 

Zum Thema Studieren ohne Abitur findest du hier mehr:

Netzwerk - Wege ins Studium