Logo der Bundesagentur für Arbeit

Finanzen regeln

Konto, Versicherung & Co.

In der Ausbildung verdienst du dein eigenes Geld. Deshalb solltest du dich um finanzielle Dinge ab sofort selbst kümmern. Vom eigenen Konto bis zur Haftpflichtversicherung - planet-beruf.de zeigt dir, was jetzt alles auf dich zukommt.

Ein Bankkaufmann berät eine junge Frau.
Deine Bank berät dich gerne in allen Fragen, die während deiner Ausbildung auftreten.

Das eigene Konto

Weil du deine Ausbildungsvergütung nicht bar ausbezahlt bekommst, benötigst du ein Konto. Darauf kann dein Ausbildungsbetrieb das Geld überweisen.
Wenn du noch kein eigenes Konto hast, kannst du dir bei einer Bank oder Sparkasse eines einrichten lassen. Bist du noch nicht volljährig, brauchst du dafür das Einverständnis deiner Eltern.

Die Lohnsteuer

Zum 1. Januar 2013 wurden die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) eingeführt. Als Azubi musst du wie jede/r Arbeitnehmer/in Lohnsteuern zahlen. Das Lohnsteuerabzugsverfahren funktioniert elektronisch. Dein Arbeitgeber kümmert sich darum, dass der entsprechende Steuerbetrag gleich von deinem Lohn abgezogen wird.
Wie deine steuerliche Identifikationsnummer lautet, kannst du z.B. auf deiner Lohnabrechnung einsehen.

Die Krankenversicherung

Als Auszubildender bist du krankenversicherungspflichtig. Das heißt, du bist Mitglied bei einer Krankenversicherung und zahlst dafür einen monatlichen Beitrag. Dein Arbeitgeber zahlt die Hälfte der anfallenden Krankenversicherungsbeiträge. Wenn deine Ausbildungsvergütung sehr niedrig ist, sogar den kompletten Beitrag.
Prüfe, welche Krankenkasse für dich am günstigsten ist. Vergleiche nicht nur die Beitragssätze, sondern auch, was die Kassen dafür bieten.

Ein Geldbeutel mit ein paar Geldscheinen
In Finanzdingen ist es wichtig, dass du immer den Überblick behältst.

Die Sozialversicherung

Zu den Beiträgen zur Sozialversicherung gehören die Krankenversicherung (s.o.), die Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Dazu bekommst du eine Versicherungsnummer und einen Ausweis. Auch hier werden die Beträge automatisch von deinem Gehalt abgebucht.

Vermögenswirksame Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen sind Sparbeträge, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegt. Dein Vorteil: Du sparst Steuern und erhältst oft noch einen Zuschuss des Arbeitgebers zum Sparbetrag. Dein Arbeitgeber und deine Bank beraten dich sicher gerne.

Haftpflichtversicherung

Sobald du volljährig bist, solltest du eine private Haftpflichtversicherung abschließen. Man kann nie ausschließen, dass man aus Unachtsamkeit einen Schaden verursacht. In solch einem Fall übernimmt die Haftpflichtversicherung die Kosten.
Wenn du in deiner Ausbildungsfirma einen Schaden verursachst, weil du etwas nicht gewusst hast oder nicht richtig aufgepasst hast, haftest nicht du für den Schaden, sondern das Unternehmen.

Stand: 21.02.2017
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Weitere Infos im Netz

Mehr Durchblick in Sachen Rente erhältst du hier:

Rentenblicker

Mehr Infos zu den ELStAM findest du hier:

Die elektronische Lohnsteuerkarte