Bericht: Arbeitsalltag in kleinen Unternehmen

Chancen nutzen im kleinen Betrieb

Ein kollegiales Umfeld ist mir wichtig. Für meinen Einsatz will ich Anerkennung. Wenn du dich davon angesprochen fühlst, schau mal wegen einer Ausbildung in einem kleinen Unternehmen.

Ein Mann und eine junge Frau sprechen im Buero Unterlagen in einem Ordner durch.
Durch eine Ausbildung im Büro eines kleinen Unternehmens lernst du schnell Verantwortung zu tragen.

Bei der Suche nach Ausbildungsstellen fallen dir die großen Unternehmen vermutlich zuerst auf. Sie haben große Stände auf Ausbildungsmessen und sind auf den meisten Online-Stellenbörsen vertreten. Mit ihrem umfassenden Ausbildungskonzept und Entwicklungsmöglichkeiten versprechen sie eine attraktive Zukunft. Aber auch kleine Unternehmen können dir ganz schön was bieten:

Deine Vorteile im kleinen Betrieb

  • Für einen kleinen Ausbildungsbetrieb in deiner Heimat musst du nicht umziehen.
  • Entscheidungen werden schneller getroffen und auch du kannst bereits während deiner Ausbildung Einfluss auf das Tagesgeschäft nehmen.
  • Jeder packt mit an, deswegen hast du abwechslungsreiche Aufgaben und viel Praxisbezug. So bekommst du auch schnell Anerkennung für dein Tun!
  • Eine kleine Belegschaft führt meist zu einem angenehmen Betriebsklima.
Eine junge Frau balanciert zwei Tassen in einem Restaurant.
Im Restaurant um die Ecke kannst du vor einer Ausbildung bestimmt auch einen Ferienjob machen!

Eine Ausbildung mit Kundenkontakt

Der Ausbildungsbetrieb im An- und Verkauf muss nicht die große Supermarkt-Kette sein. Wie wäre es mit der Apotheke um die Ecke? Als Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r wirst du die Fachfrau bzw. der Fachmann. Bist du lieber im Büro, such dir eine Kanzlei, die eine Ausbildung zum/zur Rechtsanwaltsfachangestellten ermöglicht. Berufe mit mehr Bewegung findest du in Restaurants oder ärztlichen Praxen. Als Restaurantfachmann/-frau oder Medizinische/r Fachangestellte/r wird dir bestimmt nicht langweilig.

Ein junger Mann föhnt die Haare einer jungen Frau.
Ein weiterer Vorteil kleiner Betriebe: Es kann für dich einfacher sein, einen Ausbildungsplatz zu bekommen als in einem großen Unternehmen.

Eine Ausbildung im Handwerk

In Handwerksberufen, z.B. als Friseur/in, hast du vielleicht die Chance, nach der Meisterprüfung den Betrieb irgendwann zu übernehmen oder einen eigenen Betrieb zu gründen.

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in kannst du in der Autowerkstatt arbeiten, zu der jeder in deinem Ort geht. Aber auch als Feinwerkmechaniker/in in einem Handwerkbetrieb hast du viele Möglichkeiten für deine Zukunft!

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. 2 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 27.11.2019