Zweijährige Ausbildung

Zwei Jahre und mehr

Schritt für Schritt zum Berufsziel: Das geht mit einer zweijährigen Ausbildung. Wenn du danach beruflich weiterkommen willst, hast du viele Möglichkeiten.

Auf einer Treppe stehen Schilder mit Berufsbezeichnungen.
Für viele zweijährige Ausbildungen gibt es einen Fortsetzungsberuf.

Du arbeitest gerne praktisch. Das Lernen macht dir aber nicht so viel Spaß und du möchtest keine drei weiteren Jahre zur Schule gehen. Auch dafür gibt's ein Ausbildungsmodell: Die zweijährige Berufsausbildung. Wie bei allen dualen Ausbildungsberufen arbeitest du während deiner Ausbildung schon praktisch in deinem Ausbildungsbetrieb mit.

Ohne Berufsschule geht's aber auch hier nicht. Und: Auch wenn du die zweijährige Berufsausbildung machen möchtest, brauchst du gute Noten im Schulzeugnis!

In welchen Berufen gibt es zweijährige Ausbildungen?

Eine zweijährige Ausbildung, auf die du später aufbauen kannst, gibt es in vielen Berufen. Beispiele sind die Ausbildungen Änderungsschneider/in, Fachkraft im Gastgewerbe, Fachlagerist/in, Maschinen- und Anlagenführer/in oder Verkäufer/in.

Weitermachen im dreijährigen Ausbildungsberuf

Vielleicht sagst du dir: "Eigentlich komme ich ganz gut klar. Ist gar nicht so schlimm, mit dem Lernen." Prima! Dann kannst du direkt nach dem Abschluss der zweijährigen Ausbildung weitermachen.


Dein Ziel ist dann der Abschluss in einem Ausbildungsberuf, für den man drei oder dreieinhalb Jahre braucht - zwei Jahre davon hast du dann schon. 

Auch das geht: Du schließt deine zweijährige Ausbildung ab, arbeitest ein paar Jahre und machst dann mit der Ausbildung weiter.

Ausbildungsplatz finden

Bild: Logo JOBBÖRSE. Externer Link (öffnet sich in neuem Fenster): Ausbildungsplatzsuche der JOBBÖRSE

Wenn du schon weißt, welche Aufbauausbildung du machen möchtest, und einen Ausbildungsbetrieb suchst: Gib deinen Wunschberuf in der JOBBÖRSE,  der Bundesagentur für Arbeit ein. So findest du freie Ausbildungsstellen in ganz Deutschland.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.3 von 5. 6 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 15.03.2011
Berufe Entdecker
BWT

Weitere Infos im Netz

Informiere dich über die Berufe bei der

Handwerkskammer

oder der

Industrie- und Handelskammer