Unterrichtsidee: Arbeiten mit dem BERUFE-Universum

Kennst du dich aus im BERUFE-Universum?

Ziele

  • Die Schüler/innen sollen das Programm "BERUFE-Universum" besser kennenlernen.
  • Fragen zu den Funktionen und Stationen des Programms werden von den Schülerinnen und Schülern erstellt. Dabei entwickeln sie ihr abstraktes Denkvermögen weiter.
  • Die Schüler/innen präsentieren und moderieren die Auflösung von Fragen aus einer Gruppenarbeit.

Beschreibung

Durch das Entwickeln eigener Fragen (Vorschläge für Fragen: siehe Arbeitsblatt "Mögliche Quizfragen: Kennst du dich aus im BERUFE-Universum?") sollen die Schülerinnen und Schüler auch etwas verstecktere Funktionen des Programms kennenlernen. Dazu werden vier Gruppen gebildet, die den Auftrag erhalten, je drei bis vier Fragen zu den vier Bereichen des BERUFE-Universums zu erstellen. Die Gruppen stellen ihre Fragen danach der Klasse vor. Diese beantwortet sie gemeinsam. Dabei setzen sich die Schüler/innen stärker mit dem BERUFE-Universum und seinen Funktionen auseinander. Zudem bietet sich so die Möglichkeit für die Lehrkraft, eventuelle Probleme und Unklarheiten im Umgang mit dem Programm zu erkennen und zu besprechen.

1. Vorbereitung

Voraussetzung:

Die Schüler/innen stehen zwar noch am Anfang der Auseinandersetzung mit ihren Stärken und Interessen, haben das BERUFE-Universum aber bereits einmal bis zum Gesamtergebnis durchlaufen.
Für die Umsetzung der Unterrichtsidee wird ein Computerraum mit einer ausreichenden Zahl an Arbeitsplätzen benötigt. Falls vorhanden, kann auch eine interaktive Tafel/ein Whiteboard oder ein Beamer mit PC-Anschluss für die Präsentation genutzt werden.
Es empfiehlt sich, dass die Lehrkraft vorher ein gefülltes "Beispiel-Profil" anlegt, das bis zum Gesamtergebnis bearbeitet wurde. In diesem kann man sich zu Demonstrationszwecken frei zwischen den Schritten bewegen.

Berufswahlordner anlegen

Um die (Fort-)Schritte des Berufswahlprozesses zu dokumentieren, sollten die Schüler/innen einen Ordner oder ein Portfolio anlegen, in dem sie z.B. die Ausdrucke der Gesamtergebnisliste, Arbeitsblätter, persönliche Notizen oder Praktikumsberichte sammeln. Dazu empfiehlt sich auch der Berufswahlpass, es kann aber auch eine individuelle Variante erstellt werden.

Informationen dazu finden Sie hier:

https://planet-beruf.de/Der-Berufswahlpass

2. Durchführung

Um sich spielerisch mehr mit dem BERUFE-Universum auseinanderzusetzen, sollen die Schüler/innen Fragen zu Nutzung und Gebrauch entwickeln. Dazu wird die Klasse in vier Gruppen eingeteilt.

Gruppe I entwickelt Fragen für den ersten Schritt "Deine beruflichen Interessen", Gruppe II beschäftigt sich mit dem Bereich "Deine (persönlichen) Stärken", Gruppe III übernimmt die Stationen "Wie verhältst du dich?" und „Deine Schulleistungen“ und Gruppe IV setzt sich mit dem "Dein Gesamtergebnis" und der Gesamtergebnisliste auseinander. Die Fragen werden von den Gruppen so aufbereitet, dass die Antworten im Beispielprofil über Whiteboard oder Beamer gezeigt werden können.

Der Auftrag für die Schülerinnen und Schüler lautet (an die jeweilige Gruppe angepasst):
"Entwickelt Fragen zu Schritt I (II, III, IV) des BERUFE-Universums. Schaut euch dazu die Seiten des Bereichs Interessen (bzw. Stärken / Verhalten+Schule / Ergebnis) an. Wie sind sie aufgebaut? Welche Funktionen sieht man erst auf den zweiten Blick? Was bedeuten Farben oder Symbole? Bereitet dazu drei bis vier Fragen vor, die ihr dem Rest der Klasse präsentieren könnt."

Falls die Gruppen Probleme mit der Entwicklung der Fragen haben, kann Ihnen die Lehrkraft auch einige Beispiele des Arbeitsblatts vorstellen.

Auf Basis des Auftrags erstellen die Gruppen ihre Fragen und natürlich auch eine Musterantwort. Danach präsentieren sie beginnend mit Gruppe I ihre Fragen. Im Klassenverbund werden die erstellten Fragen beantwortet. Dabei übernimmt die jeweilige Gruppe die Moderation und zeigt die Auflösung ihrer Fragen im Programm über das Beispiel-Profil. Das Programm kann man dazu über Beamer oder Whiteboard mitlaufen lassen.

3. Abschluss

Durch den Verlauf der Quizrunden zeigen sich direkt mögliche Problemfelder im Umgang mit dem Programm. Unklarheiten in der Benutzung oder Interpretation der Ergebnisse sollten nun geklärt werden.

Um den Umgang mit dem Programm im Anschluss weiter zu schulen, kann den Schülerinnen und Schülern ein weiterer Arbeitsauftrag gegeben werden (evtl. auch als Hausaufgabe). "Schreibe eine Bedienungsanleitung für das BERUFE-Universum, in der du als Expertin/Experte einem Neuling (z.B. Oma/Opa, Eltern, Schüler/in einer niedrigeren Klassenstufe…) das Programm erklärst."

Hinweise

  • Alternative für Eilige: Die Lehrkraft greift auf die Fragen des Arbeitsblatts "Mögliche Quizfragen: Kennst du dich aus im BERUFE-Universum?" zurück oder entwickelt zusätzliche Fragen zum Programm, die die Klasse beantwortet.

 

 

Die Unterrichtsidee auf einen Blick:

ArbeitsaufträgeErgebnisse/Zuwachs an HandlungskompetenzenMedien/Material
  • Fragen zu den Schritten des BERUFE-Universums entwickeln und beantworten
  • Präsentieren und moderieren der Fragen und der Ergebnisse
  • Optional: Bedienungsanleitung
  • Fachkompetenz: Den Umgang mit dem BERUFE-Universum vertiefen
  • Sozialkompetenz: Präsentieren und Moderieren
  • Computerarbeitsplätze (mit Internetzugang)
  • Beamer oder Whiteboard mit Zugriff auf das BERUFE-Universum
  • Evtl.: Arbeitsblatt: "Mögliche Quizfragen: Kennst du dich aus im BERUFE-Universum?"
  • Beispiel-Profil im BERUFE-Universum

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.8 von 5. 4 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 22.04.2015