Berufswahlmagazin 03/2013 - Hintergrund

Schwerpunktthema "Ausbildungsstelle suchen – erfolgreich bewerben"

In der Ausgabe 03/13 des Berufswahlmagazins liegt der Schwerpunkt auf der Ausbildungsstellensuche sowie der erfolgreichen Bewerbung. Die Schüler/innen erfahren u.a., was sie bei Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräch beachten sollen.

Ein Mädchen begrüßt den Personal-Chef beim Bewerbungsgespräch.
Mit Freundlichkeit punktest du beim Vorstellungsgespräch.

Viele Unternehmen haben große Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Das belegt auch die aktuelle Ausbildungsumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammer-tags (DIHK). Für die hohe Zahl an Betrieben mit Besetzungsschwierigkeiten gibt es laut DIHK mehrere Gründe: Insbesondere im Jahr 2011 wurden die Angebote für Ausbildungsstellen ausgebaut. Auch die demografische Entwicklung sei zu spüren: Die Zahl der Schulabgänger/innen habe sich 2011 weiter verringert. Auch ist im kommenden Jahrzehnt ein Rückgang der Zahl der Schulabsolventen und -absolventinnen mit maximal Mittlerem Schulabschluss zu erwarten.

Einerseits hat sich die Übergangssituation von Jugendlichen mit maximal Hauptschulabschluss laut dem Bildungsbericht kaum verbessert. Andererseits profitieren gerade Jugendliche mit Hauptschulabschluss durch die demografische Entwicklung und die entsprechenden Reaktionen der Unternehmen. Die Bereitschaft der Firmen, Auszubildende einzustellen, bleibt weiterhin stabil, während die Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber sinken. Dies erhöht die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

56 Prozent der von der DIHK befragten Unternehmen gaben an, das Internet zur Gewinnung von Bewerberinnen und Bewerbern zu nutzen. Mit 90 Prozent steht die Nutzung der eigenen Unternehmenshomepage weiterhin an der Spitze. Branchenübergreifend gehört diese Möglichkeit der Bewerbersuche damit zum Standardinstrument. Auch werden immer häufiger Online-Bewerbungen von Betrieben verlangt.

Berufswahlmagazin 03/2013

Eine Frau zeigt einem Mädchen in einer Zeitschrift etwas.

Ziel dieser Ausgabe ist, Schüler/innen auf die Stellensuche und den Bewerbungsprozess sowie das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Den Jugendlichen wird aufgezeigt, wo sie sich z.B. über die Berufe informieren können, was häufig in den Vorstellungsgesprächen von ihnen erwartet wird und welche Rolle ihre Stärken und Interessen bei der Berufswahl spielen.

  • Mithilfe des Arbeitsblatts "Ausbildungsstelle suchen – mit Plan!" können die Jugendlichen überprüfen, ob sie die Anlaufstellen zur Berufswahl kennen (z.B. BiZ, Berufsberatung).
  • Im Arbeitsblatt "Das Anschreiben" formulieren und vervollständigen die Jugendlichen ein Muster-Anschreiben.
  • Mit der Checkliste "Das Vorstellungsgespräch – richtig vor- und nachbereitet" werden die Jugendlichen informiert, wie sie sich vor und nach einem Vorstellungsgespräch verhalten sollen.
  • Im Job inside "Kundenkontakt ist für mich wichtig" stellt Patrik, Auszubildender zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen, Arbeitsort und Aufgaben vor.
  • Die Auszubildenden Florian und Heiko sprechen in dem Beitrag "Die eigenen Stärken erkennen und einsetzen" darüber, wie sie ihre Ausbildungsstelle gefunden haben.
  • In dem Beitrag "Gesucht, gefunden" gibt Simone Günther, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Leipzig, Tipps zum Thema "Ausbildungsstelle suchen".
  • Katharina Wirz, Expertin für Aus- und Weiterbildung, erklärt in dem Beitrag "Darauf kommt es beim Bewerben an", was man bei seinen Bewerbungen beachten soll und geht dabei auch auf die zunehmende Bedeutung der Online-Bewerbung ein.
  • In den FAQs werden die wichtigsten Fragen rund ums Vorstellungsgespräch beantwortet, beispielsweise "Wie soll ich mich auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten?", "Welches Outfit soll ich wählen?", "Welche Unterlagen soll ich mitnehmen?"

Stars im Mittelpunkt

Elyas M’Barek spricht über seine neuesten Filmprojekte und gibt den Jugendlichen Tipps, wie sie ihre Nervosität im Vorstellungsgespräch überwinden können.

Kernbotschaften des Magazins

  • Passende Ausbildungsstelle finden
    Für eine erfolgreiche Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz ist es für Jugendliche wichtig, die richtigen Anlaufstellen zur Berufswahl zu kennen.
  • Bewerbungsunterlagen sind das A und O
    Für eine/n Personalverantwortliche/n sind vollständige Bewerbungsunterlagen Voraussetzung, eine/n Bewerber/in in die engere Auswahl zu nehmen und zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen.
  • Online-Bewerbungen werden immer wichtiger
    Die Anzahl der Unternehmen in Deutschland, die eine Bewerbung per E-Mail oder über die Firmen-Website verlangen, steigt immer mehr. Damit Jugendliche mit einer Online-Bewerbung erfolgreich sind, müssen sie Verschiedenes, z.B. die richtigen Anlagen, beachten.
  • Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch ist wesentlich
    Gezielte Vorbereitung auf mögliche Fragen und Inhalte eines Vorstellungsgesprächs kann den Jugendlichen Selbstsicherheit geben und damit ihre Chancen auf den Ausbildungsplatz verbessern.
  • Im Vorstellungsgespräch punkten
    Im Vorstellungsgespräch kommt es sowohl auf die Inhalte des Gesprächs als auch auf das äußere Erscheinungsbild der Bewerberin/des Bewerbers an. Der erste Eindruck ist von Bedeutung, darum sind Tipps für die richtige Kleidungswahl wichtig.

Arbeitsblatt: Berufswahlmagazin

Mit dem Arbeitsblatt können sich Ihre Schüler/innen parallel zur Lektüre des Magazins wesentliche Inhalte eigenständig erarbeiten und für ihre weitere Berufswahl verwenden.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 18.09.2013