BERUFE-Universum - Programmanleitung Teil 3 und 4

Dritte und vierte Station: Verhalten und Schulleistungen

Nach der Abfrage von Interessen und Stärken folgt die Beurteilung des eigenen Verhaltens in bestimmten Situationen und die Angabe der Schulleistungen. Hier können die Jugendlichen ausprobieren, welche Konsequenzen ein höherer Schulabschluss für sie hätte.

Screenshot Wie verhältst du dich
Die Jugendlichen schätzen ihr Verhalten in berufsrelevanten Bereichen ein, z.B. ihre Mobilitätsbereitschaft.

Die dritte Station: "Verhalten"

Bin ich mobil? Kann ich höflich sein? Achte ich auf Hygiene? Anhand solcher und ähnlicher Fragen geben Jugendliche bestimmte Parameter vor, die ihnen für ihren späteren Beruf wichtig erscheinen. Die Station "Verhalten" fragt diese Punkte ab, um bei den vorgeschlagenen Ausbildungen abzugleichen, unter welchen Arbeitsbedingungen sich die Jugendlichen wohlfühlen könnten. Die Fragen nach den Merkmalen (Mobilitätsbereitschaft, Verschwiegenheit, Selbstbewusstsein, körperliche Arbeitsbelastung, Arbeitsbelastung aufgrund der Arbeitszeit, Hygienebewusstsein und gute Umgangsformen) können mit Ja (J) oder Nein (N) beantwortet werden.

Screenshot Schulleistungen
Die Angaben zu den Schulnoten fließen in das Gesamtergebnis ein (das Bild kann durch Klick vergrößert werden).

Die vierte Station: "Schulleistungen"

Zwar wird beim Start des BERUFE-Universums bereits der angestrebte  Schulabschluss nachgefragt, hier kann die Auswahl aber nochmals angepasst werden. Zudem werden die schulischen Leistungen in Deutsch, Mathematik und Englisch in drei Stufen (Schulnoten Eins oder Zwei, Drei oder Vier, Fünf oder Sechs) angegeben.

Auswirkungen auf das Gesamtergebnis

Je nachdem, welche Angaben hier bei Verhalten und Schulleistungen gemacht wurden, gibt es Hinweise auf "Landeschwierigkeiten" bei den Berufsplaneten des Ergebnisses am Ende des Programmdurchlaufs. Erscheint nun bei einem interessant klingenden Beruf der Hinweis auf Probleme etwa durch zu schlechte Mathematiknoten, kann das die Jugendlichen motivieren, an ihren schulischen Leistungen zu arbeiten. Lediglich die Auswahl des Schulabschlusses hat  Auswirkungen auf die angezeigten Berufe. Durch einen höheren Abschluss können sich andere Ausbildungsmöglichkeiten ergeben, was ein Ansporn für weitere Qualifizierung sein kann.

Mehr Infos

Mithilfe der Unterrichtsidee "Ausbildungsreife" können Sie Ihrer Klasse das Thema Anforderungen des Berufslebens näher bringen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.0 von 5. 1 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 06.05.2015
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus "Themenheft BERUFE-Universum, Ausgabe 2015" als PDF-Datei herunterladen:

Dritte und vierte Station: Verhalten und Schulleistungen