Externe Unterstützung am Elternabend

Partnerschaftliche Zusammenarbeit stärken

Eltern sind wichtige Partner bei der Berufswahl und sollten deshalb umfassend informiert sein. Ein Elternabend bietet den passenden Rahmen. Holen Sie sich Unterstützung und gestalten Sie den Elternabend gemeinsam mit einem Experten!

Eine Lehrerin redet mit einer Mutter.
Elternabende bringen Lehrer/innen und Eltern zusammen.

Ein Elternabend gehört zu den unverzichtbaren Aktivitäten des Schulalltags und bringt Lehrer/innen und Erziehungsberechtigte zusammen. Auch externe Akteure können bei der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mitwirken und den Elternabend als Plattform für ihr Expertenwissen nutzen. Laden Sie z.B. Ihren bzw. Ihre Berufsberater/in zum Elternabend ein und gestalten Sie gemeinsam eine Veranstaltung rund um das Thema Berufsorientierung.

Ziele festlegen

Legen Sie bei der Vorbesprechung des Elternabends gemeinsam mit der Referentin/dem Referenten die Tagesordnungspunkte fest. Verschiedene Ausbildungsberufe, Weiterbildungsmöglichkeiten und berufskundliche Medien- und Internetangebote der Bundesagentur für Arbeit sind mögliche Themenschwerpunkte, die gesetzt und präsentiert werden können.

Entscheidend ist, dass jeder Elternabend bzw. jeder Tagesordnungspunkt ein konkretes Ziel verfolgt und der rote Faden der Veranstaltung für alle Beteiligten ersichtlich ist. Bei der Planung muss weiterhin überlegt werden, ob es sich um eine reine Informationsveranstaltung handeln soll oder ob Eltern z.B. in Form eines Erfahrungsaustausches zu Wort kommen können.

Lehrerin bespricht mit den Eltern etwas.
Die Lehrerin und die Eltern besprechen, wie sie den Schülern bei der Berufswahl helfen können.

Medienangebote vorstellen

Bauen Sie auch visuelle Elemente in die Präsentation ein, z.B. indem Sie die wichtigsten Elemente von planet-beruf.de vorstellen. Zeigen Sie den Eltern das BERUFE-Universum und machen Sie sie auf die Inhalte des Bewerbungstrainings aufmerksam. Konkrete Beispiele veranschaulichen jedes Thema besser als trockene Theorie. Schöpfen Sie alle Möglichkeiten der Schüler-, Eltern- und Lehrerportale von planet-beruf.de aus. Um die Angebote zu veranschaulichen, können Sie auch Filme oder Übungen per Beamer vorführen.

Ein Verweis auf das Internetportal BERUFENET als Informationsquelle für verschiedene Ausbildungsberufe sowie die Seite KURSNET, die aktuelle Weiterbildungsangebote enthält, kann ebenso hilfreich und sinnvoll sein.

Erfahrungswerte einbringen

Beschäftigen Sie sich im Vorfeld mit den verschiedenen Medienangeboten und legen Sie gemeinsam mit der Expertin oder dem Experten fest, welche Aspekte Sie hervorheben wollen. Durch einen thematischen Schwerpunkt - z.B. Bauberufe, kaufmännische Berufe oder grüne Berufe - können Sie die Auswahl eingrenzen. Oder Sie zeigen anhand nur eines Berufes die Möglichkeiten der verschiedenen Informationsquellen auf. Hierbei können Sie mit Ihren Erfahrungswerten bezüglich des Kenntnisstandes ihrer Schüler/innen und deren Eltern der Expertin/dem Experten zur Seite stehen. Es ist hilfreich, wenn die Referentin/der Referent weiß, woran sie oder er anknüpfen kann. Ihre Erfahrung und das Fachwissen der Expertin/des Experten können sich an dieser Stelle optimal ergänzen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 24.04.2013
Berufe Entdecker
BWT

Weitere Beiträge

Elternarbeit zur Berufswahl

Elternabend zum Berufswahlplan

Berufsberatung an der Schule