Bericht: Zusatzqualifikationen bringen Azubis weiter

So kommen Azubis weiter

Mit Zusatzqualifikationen stärken Unternehmen und Berufsschulen den Wert der dualen Berufsausbildung. Für Schüler/innen bedeuten Zusatzqualifikationen bessere Berufsmöglichkeiten und höhere Karrierechancen.

Ein junger Mann bedient ein Tablet.
Für Kaufleute im Einzelhandel bieten sich viele Zusatzqualifikationen an, zum Beispiel Sprachkurse, Buchführung oder Computeranwendung.
Die Grafik zeigt ein Kreidestück mit einem Infozeichen.
Das Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB informiert regelmäßig über aktuelle Trends im Feld der Zusatzqualifikationen.

Ergänzung und Förderung

Zusatzqualifikationen ergänzen die duale Berufsausbildung und machen sie flexibel und individuell. Jugendliche können durch Zusatzqualifikationen ihre eigenen Interessen einbringen. Zusatzqualifikationen finden parallel zur Berufsausbildung statt und werden vor allem von Berufsschulen, Betrieben, Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern angeboten. Schüler/innen, die Interesse daran haben, sollten mit ihren Betrieben sprechen, um Fragen der Finanzierung zu klären.

Internationale Qualifikationen

Durch Fremdsprachenkurse können Azubis an der globalisierten Welt teilhaben. Der direkte Weg ins Ausland ist über das Programm Erasmus+ möglich. Bei der Zusatzqualifikation Europaassistent/in ist ein Auslandspraktikum in die Zusatzqualifikation integriert. Durch Aufenthalte im Ausland entwickeln Azubis ein Verständnis für fremde Kulturen. Sie erweitern ihre Sprachkenntnisse und können sich über verschiedene Arbeitsmethoden informieren. Sie fördern zugleich ihre Mobilität und Flexibilität. Für die Branche des Außenhandels gibt es für kaufmännische Ausbildungsberufe viele Angebote zur Weiterbildung, z.B. zur Außenhandelsassistentin bzw. zum Außenhandelsassistenten.

Handwerk+

In vielen handwerklichen Betrieben geht es um das Thema Nachhaltigkeit. Die Zusatzqualifikation Assistent/in für Energie und Ressourcen im Handwerk  bereitet die angehenden Fachkräfte darauf vor, die Betriebsleitung beim Umgang mit Energien und Ressourcen zu unterstützen. Die Zusatzqualifikation Betriebsassistent/in ermöglicht es Auszubildenden, BWL-, EDV- und Management-Kenntnisse zu erwerben. Daneben existiert eine Vielzahl von spezifischen Zusatzqualifikationen, die sich mit der Reparatur oder Herstellung von branchenspezifischen Produkten auseinandersetzen, wie z.B. der Oldtimer-Restaurierung.  

Eine junge Frau hält ein holzgeschnitztes At-Zeichen.
Die Digitalisierung betrifft alle Berufsbranchen. Zusatzwissen im Bereich von Computerprogrammen bedeutet nicht nur im IT-Sektor höhere Karrierechancen.

Neues Computerwissen

Besonders die IT-Branche befindet sich im stetigen Wandel. Beruflicher Aufstieg wird oft durch aktuelle Kenntnisse relevanter Programme ermöglicht. Für Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration kann z.B. die Zusatzqualifikation "Einführung in die Netzwerktechnik" interessant sein. Wer verschiedene Programmiersprachen kennenlernen will, kann sich für die Zusatzqualifikationen zum Programmieren mit Java und C++ entscheiden.


Häufig angeboten wird der "Europäische Computerführerschein ECDL". Dieser behandelt Grundlagen der Informationstechnik, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Die Zusatzqualifikation eignet sich für Büro- und Handwerksberufe, in denen ein umfassendes Computerverständnis wichtig ist. 

Wege zur Fachhochschulreife

Für leistungsstarke Auszubildende ist die Fachhochschulreife interessant. Sie ermöglicht es, direkt nach der Ausbildung ein Studium zu beginnen. Die Zusatzqualifikation wird in berufsbildenden Schulen angeboten. Auszubildende erhalten dabei neben dem regulären Berufsschulunterricht Zusatzunterricht. Der Unterricht wird oft abends oder am Samstag abgehalten. Azubis müssen sich daher der Doppelbelastung bewusst sein.

Kodierte Zusatzqualifikationen

Unter den sogenannten kodierten Zusatzqualifikationen sind in der Ausbildungsordnung verankerte Einheiten zu verstehen. Diese werden vom Betrieb vermittelt. So stehen für den Beruf Medientechnologin/-technologe Druck unter anderem die Zusatzqualifikationen Digitaldruck, Zeitungsdruck,  Formulardruck oder Verpackungsdruck zur Auswahl.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 12.06.2019