Logo der Bundesagentur für Arbeit

Themenheft MINT & SOZIAL for you 2020

Gute Kombination: MINT und Mädchen, SOZIAL und Jungen

Das Themenheft "MINT & SOZIAL for you" ermutigt Mädchen, sich entgegen aller Geschlechterstereotypen von MINT- Berufen begeistern zu lassen und bringt Jungen soziale Berufe näher. Einen Einblick in die jeweiligen Bereiche bietet der Girls'Day und Boys'Day am 26. März 2020.

Absage

Aufgrund der aktuellen Situation müssen der Girls’Day und der Boys’Day am 26.03.2020 leider bundesweit abgesagt werden.

Mehr dazu auf:

www.girls-day.de

www.boys-day.de

Der Girls'Day- und der Boys'Day-Wettbewerb finden aber trotzdem statt.
Weitere Informationen hierzu gibt es unter girls-day.de/wettbewerb und boys-day.de/wettbewerb.

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement und hoffen, dass Sie im kommenden Jahr wieder dabei sind.
Der nächste Girls’Day und Boys’Day findet am 22. April 2021 statt.

Das Wendeheft MINT & SOZIAL for you 2020
Das Magazin "MINT und SOZIAL for you" ist ein Wendeheft. Eine Hälfte richtet sich an Mädchen, die andere an Jungen.

Kaum Änderungen beim Berufswahlverhalten

Der Frauenanteil in MINT-Berufen stagniert seit Jahren bei knapp über 11%. Der Grund? Schülerinnen trauen sich bei gleichen Kompetenzen in MINT-Fächern weniger zu und berücksichtigen den Bereich auch bei der späteren Berufs- oder Studienwahl seltener.  Neue Erkenntnisse zeigen, dass auch die Geschlechterrollenbilder in den Familien sich auf die Berufswahlentscheidung auswirken: Moderne Geschlechterrollenbilder im Elternhaus fördern geschlechtsuntypische Berufsaspirationen von Mädchen und umgekehrt.

Immer noch konzentrieren sich knapp 74% der Ausbildungsanfängerinnen auf 25 Berufe, darunter nur zwei MINT-Berufe: Augenoptikerin und Mediengestalterin Digital und Print. Bei den Top 25 der jungen Männer fehlen Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen vollständig. 

Junge Frauen und Männer nutzen das breite Spektrum möglicher Ausbildungsberufe also nicht ausreichend und schränken damit ihre Möglichkeiten ein. Umso wichtiger ist es, den Jugendlichen die Vielfalt der Ausbildungsberufe nahezubringen und ihr Berufswahlspektrum zu erweitern.

Dieses Vorhaben deckt sich mit den Zielen des Girls'Day und Boys'Day. Einblicke in Ausbildungen, die immer noch durch Geschlechterklischees geprägt sind, sollen Mädchen und Jungen dabei unterstützen, sich bei der Berufswahl von Geschlechterstereotypen zu lösen und das Blickfeld zu erweitern.  Das Themenheft "MINT & SOZIAL for you 2020" stellt entsprechende berufliche Vorbilder vor, um einen Beitrag zum Perspektivenwechsel zu leisten.

Berufsaussichten im Bereich MINT

Ende April 2019 fehlten in 36 MINT-Berufskategorien insgesamt 311.300 Arbeitskräfte.  Besonders IT-Fachkräfte sind weiterhin sehr gefragt, hier wurde eine Lücke von 59.000 unbesetzten Stellen registriert. Der Anteil junger Frauen in MINT-Berufen ist weiter zurückgegangen. 2017 betrug der Anteil weiblicher MINT-Auszubildender lediglich 8,8%.

In "MINT for you 2020" werden aus diesem Grund duale MINT-Ausbildungen und Weiterbildungsmöglichkeiten mit einem aktuell geringen Frauenanteil in den Fokus gerückt, um über Karriereperspektiven und die guten Arbeitsbedingungen in den MINT-Segmenten zu informieren.

Cover MINT for you, Ausgabe 2020

"MINT for you" informiert über folgende Ausbildungsberufe:

    • Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (Hw)
    • Fachinformatiker/in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung
    • Elektroniker/in für Geräte und Systeme
    • Maschinen- und Anlagenführer/in mit dem Schwerpunkt Metall-und Kunststofftechnik

    Weitere Themen sind u.a. der Aufstieg einer jungen Mechatronikerin zur Industriemeisterin der Fachrichtung Elektrotechnik, der Bericht einer Schülerin über ihren Besuch in einem Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Aktionstag "Girls'Day".

    Berufsaussichten im sozialen Bereich

    Der Bedarf an Berufen in den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege sowie Erziehung und Bildung (SAGE) ist in den letzten Jahren gestiegen und die Nachfrage wird vermutlich weiter wachsen.  Nach wie vor arbeiten vor allem Frauen in diesem Bereich. Der Frauenanteil - auch in der Ausbildung - liegt bei über 70%. Zwar ist der Anteil männlicher Auszubildender in Pflege- und Erziehungsberufen leicht gewachsen, doch die Geschlechterverteilung ist immer noch sehr unausgeglichen. Aufgrund des steigenden Fachkräftebedarfs sind die Chancen auf dem SOZIAL-Arbeitsmarkt gut. "SOZIAL for you 2020" stellt Ausbildungs- und Karriereoptionen aus dem SAGE-Bereich vor, um diese besonders den männlichen Jugendlichen näher zu bringen.

    Cover SOZIAL for you, Ausgabe 2020

    "SOZIAL for you" informiert über folgende Ausbildungsberufe:

    • Altenpflegehelfer/in
    • Diätassistent/in
    • Logopäde/Logopädin
    • Erzieher/in

    Weitere Themen sind u.a. ein Beitrag über Jugendliche, die sich neben der Schule als Jugendleiter betätigen, die Weiterbildung eines jungen Sozialassistenten zur Fachkraft für Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation und der Aktionstag "Boys'Day".

    Inhalt und Ziel des Themenheftes

    "MINT for you" soll das Interesse von Mädchen für MINT-Berufe verstärken. "SOZIAL for you" will männliche Jugendliche dazu anregen, sich eingehender mit Berufen im sozialen Bereich auseinanderzusetzen. Das Magazin ist als Wendeheft konzipiert, eine Hälfte richtet sich an Mädchen, die andere an Jungen. Die Teile haben jeweils einen Umfang von 17 Seiten.
     

    Stand: 15.01.2019