Logo der Bundesagentur für Arbeit

Tipps: Wie kann ich mein Kind bei einer künstlerischen Ausbildung unterstützen?

Bühne frei für junge Talente

Ihre Tochter möchte Schauspielerin werden? Ihr Sohn Regisseur? Stärken Sie Ihrem Kind bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz den Rücken. Prüfen Sie gemeinsam, welche finanzielle Förderung möglich ist und was Sie beim Thema Versicherung beachten sollten.

Ein junger Mann probt eine Darstellung mit einem Flugobjekt auf einer Bühne.
Junge Menschen mit künstlerischem Talent möchten sich beruflich auf der Bühne frei entfalten.

Eine Ausbildung an einer künstlerischen Einrichtung für Musik, Theater oder Tanz ist bei vielen jungen Menschen begehrt. Entsprechend anspruchsvoll sind die Aufnahmekriterien. Die verschiedenen schulischen Bildungsträger und Theater legen jeweils fest, welche Voraussetzungen Ihr Kind mitbringen sollte.

Wer bietet Ausbildungen an?

Eine Mutter und ihr Sohn im Gespräch mit einer Berufsberaterin
Begleiten Sie Ihren Sohn/Ihre Tochter zur Berufsberatung! Hier erhalten Sie wichtige Informationen zu freien Ausbildungsplätzen.

In KURSNET - Das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit finden Sie Namen und Adressen von Berufsfachschulen, Schauspielschulen und Theaterakademien, bei denen sich Ihr Kind bewerben kann. Ob es in Ihrer Nähe eine Schule für Schauspieler/innen gibt, erfahren sie auch auf planet-beruf.de regional. Bei Fragen sollte Ihr Kind direkt mit der Schule Kontakt aufnehmen. Auch Berufsberater/innen informieren über freie Ausbildungsplätze.

Was wird verlangt?

Alter, Schulabschluss und Aufnahmebedingungen variieren je nach Schule. Bewerber/innen sollen beispielsweise zwischen 16 und 30 oder an anderen Schulen 18 bis 28 Jahre alt sein. Ein handgeschriebener Lebenslauf, Motivationsanschreiben, Nachweise über die bisherigen Erfahrungen mit Theater sowie eine schriftliche Bewerbung werden verlangt. Aufnahmeprüfungen sind Standard. Gut, wenn Ihr Sohn/Ihre Tochter bereits bei Theateraufführungen an der Schule oder Castings mitgemacht hat! Eine ausdrucksstarke, belastbare Stimme ist wichtig, unter Umständen zu belegen durch ein Attest von einem Facharzt/einer Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

Wie kann die Aufnahmeprüfung aussehen?

Möchte Ihr Kind als Schauspieler/in an einer Schauspielschule aufgenommen werden und dort zur Bühnenreife gelangen, muss es Talent und künstlerischen Ausdruck z.B. mit zwei Schauspielszenen und einem Lied unter Beweis stellen. Bei einer Musicalausbildung sind z.B. zwei Gesangsstücke, ein Tanzstück und zwei Monologe vorzubereiten und der Fachjury vorzustellen. Prima, wenn Sie Ihr Kind ermutigen, an Workshops zur intensiven Vorbereitung teilzunehmen. Oder wenn Sie ihm/ihr in zurückliegenden Jahren Gesangs- oder Musikunterricht ermöglicht haben!

Finanzielle Hilfen

In der Regel fallen monatliche Kosten für eine schulische Schauspielausbildung an. Die Höhe bestimmen die jeweiligen Schulen. Eventuell bekommt Ihr Sohn/Ihre Tochter BAföG. Ob und wie viel BAföG Ihr Kind erhält, kann von Ihrem Einkommen abhängen. Die Fördersumme des BAföG für Schüler/innen muss nicht zurückgezahlt werden. Unabhängig von Ihrem Einkommen kann Ihr volljähriges Kind den Bildungskredit des Bundes beantragen (i.d.R. ab dem 2. Ausbildungsjahr). Beachten Sie, dass mit dem Bildungskreditprogramm nur Ausbildungen an Bildungsstätten gefördert werden, die im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes anerkannt sind.

Immer gut versichert

Normalerweise ist Ihr Kind, wenn es unter 18 Jahren ist, bei Ihnen als Eltern in Bezug auf die Krankenversicherung mitversichert. Macht es eine schulische Ausbildung, kann es bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres die Familienversicherung in Anspruch nehmen. Hat Ihr Sohn/Ihre Tochter die Ausbildung zum/zur Schauspieler/in abgeschlossen und (noch) keine feste Anstellung, sondern arbeitet freiberuflich, kann eine Aufnahme in die Künstlersozialkasse erfolgen. Vorausgesetzt, er/sie erzielt das überwiegende Einkommen aus der Schauspielertätigkeit.

Stand: 26.07.2017
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Weitere Infos im Netz

Schulische Ausbildungen finden über

KURSNET

Informationsseite zum BAföG des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:

www.das-neue-bafoeg.de

Bildungskredit

Künstlersozialkasse