Logo der Bundesagentur für Arbeit

Check-U: Programmvorstellung

Erfolgreich beruflich orientieren mit Check-U

Check-U, das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit, unterstützt Ihr Kind dabei, den passenden Ausbildungsberuf zu finden. Hier kann Ihr Kind seine Stärken und Interessen testen und erhält passende Berufsvorschläge. Erfahren Sie, wie das Programm funktioniert.

Eine Mutter mit Sohn und Tochter vor einem Computer
Mithilfe von Check-U kann Ihr Kind den passenden Ausbildungsberuf finden.

Beruflich orientieren mit Check-U

Welche Berufe gut zu Ihrem Kind passen, kann es mit dem Erkundungstool Check-U herausfinden. Ihr Kind sollte für die Anwendung mindestens 13 Jahre alt sein. Mithilfe des Erkundungstools kann Ihr Kind seine persönlichen Stärken und Interessen mit über 600 Ausbildungsberufen abgleichen und lernt dadurch beispielsweise Alternativen zu seinem Wunschberuf kennen.

So ist Check-U aufgebaut

Übersicht über die Testmodule.
Ihr Kind sollte alle vier Tests jeweils vollständig abschließt, um ein aussagefähiges Ergebnis zu erhalten.

Das Erkundungstool besteht aus vier Tests:

  • Fähigkeiten
  • Soziale Kompetenzen
  • Interessen
  • Berufliche Vorlieben

Der Aufbau und die Inhalte der Tests unterscheiden sich je nach angestrebtem oder erreichtem Schulabschluss Ihres Kindes.

Die vier Tests kann Ihr Kind unabhängig voneinander und im eigenen Tempo bearbeiten. Hat es einen der vier Tests erledigt, kann es sich die Ergebnisse unter "Testauswertung" anschauen.

Es ist zu empfehlen, dass Ihr Kind alle vier Tests jeweils vollständig abschließt, um ein aussagefähiges Ergebnis zu erhalten. Zumindest sollte Ihr Kind "Fähigkeiten" und "Soziale Kompetenzen" komplett bearbeiten, um seine persönlichen TOP 6 Ausbildungsberufe zu erhalten. Unter "Alle Ausbildungen im Überblick" erfährt es, wie sein Testergebnis mit weiteren Ausbildungsmöglichkeiten übereinstimmt.

Die Ausbildungsberufe im Ergebnis kann Ihr Kind auch filtern, zum Beispiel nach Berufsfeld oder Ausbildungsart, und sortieren. In der Grundeinstellung richtet sich die Sortierung nach den Ergebnissen, die Ihr Kind im Test "Fähigkeiten" erzielt hat. Denn diese sind für den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung besonders wichtig.

Screenshot der Ergebnisseite
Nach dem Bearbeiten der Tests sollte sich Ihr Kind mit den vorgeschlagenen Ausbildungsberufen beschäftigen.

So geht's nach den Tests weiter

Mit den vorgeschlagenen Ausbildungsberufen sollte sich Ihr Kind nun näher beschäftigen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über das Ergebnis und reflektieren Sie es gemeinsam. Wenn es mehr über die Aufgaben und Tätigkeiten des jeweiligen Berufs erfahren möchte, werden diese beim Klick auf "Mehr Infos" angezeigt. Über den Button "Ausbildungsstellen anzeigen" kommt es auf die Ausbildungsplatzsuche der Bundesagentur für Arbeit. Außerdem kann es direkt vom Programm aus einen Termin mit der Berufsberatung vereinbaren.

Umgang mit dem Programm

So funktioniert Check-U:

  • Zuerst registriert sich Ihr Kind auf der Seite www.check-u.de unter "Account erstellen" und legt dabei einen Nutzernamen und ein Passwort fest, wenn gewünscht auch eine E-Mail-Adresse. (Die Angabe der E-Mail-Adresse ermöglicht den Zugriff auf die Ergebnisse bei Passwortverlust.) Die Nutzerdaten werden anonymisiert weiterverarbeitet und nicht an andere Stellen weitergegeben.
  • Anschließend loggt sich Ihr Kind mit seinen Nutzerdaten ein. Für die Bearbeitung der Tests ist ein PC oder Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von mindestens 9,7 Zoll erforderlich.
  • Ihr Kind kann nun die Tests in beliebiger Reihenfolge bearbeiten.
  • Der Bearbeitungsstand wird automatisch gespeichert und ist jederzeit wieder abrufbar.
  • Für die vier Tests benötigt Ihr Kind insgesamt ungefähr 120 Minuten. Deshalb sollte es Pausen einplanen oder das Tool in mehreren Etappen bearbeiten.

Vorbereitung auf Check-U: Der BERUFE Entdecker

Idealerweise sollte sich Ihr Kind bereits vor der Bearbeitung von Check-U mit seinen Interessen auseinandergesetzt haben, beispielsweise mit dem BERUFE Entdecker. Dort kann Ihr Kind mithilfe von Berufsbildern spielerisch entdecken, welcher Arbeitsbereich und welche Berufe zu ihm passen.

Stand: 04.08.2020