Logo der Bundesagentur für Arbeit

Check-U im Überblick

Check-U - Das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit

Logo Check-U

Jugendlichen fällt es häufig nicht leicht, sich beruflich zu orientieren. Das Erkundungstool Check-U unterstützt sie, indem es individuelle Stärken erfasst und dazu passende Ausbildungsberufe benennt.

Check-U Testübersicht
Die vier Module haben zusammen eine durchschnittliche Bearbeitungszeit von ca. 120 Minuten. Planen Sie also 3 Schulstunden ein, wenn alle Tests im Unterricht gemacht werden sollen.

Ziele des Erkundungstools

Check-U löst das Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum ab. Es animiert Jugendliche, tiefergehend in die Berufsorientierung einzusteigen und sich darüber auszutauschen.

Mit Check-U ermitteln die Jugendlichen zunächst ihre Stärken und Interessen. Das kostenlose und frei zugängliche Online-Tool unter www.check-u.de umfasst vier Testmodule, die Fähigkeiten, soziale Kompetenzen, Interessen und berufliche Vorlieben abprüfen. Nach Abschluss der Tests erhalten die Schüler/innen jeweils eine Testauswertung.

Anschließend zeigt Check-U auf, welche der rund 600 Ausbildungsberufe gut zu den persönlichen Stärken und Interessen passen. Ganz oben im Ergebnis finden sich die Berufe mit der besten Passung zu den Testergebnissen - die TOP 6 Ausbildungen.

Diese Vorschläge dienen der Inspiration. Mit diesen Berufen sollen sich die Jugendlichen im Anschluss näher beschäftigen. Dabei lernen sie ggf. auch ihnen noch unbekannte Berufe kennen. Im Erkundungstool Check-U finden sie weitere Informationen, z.B. zu den Aufgaben im Beruf. Ein Link auf BERUFENET erleichtert die Recherche. Die TOP 6 sind keine abschließende Empfehlung, auch andere Berufe in der erweiterten Ergebnisliste können gut geeignet sein oder mehr interessieren.

Mit ihrem Ergebnis können die Jugendlichen zur Berufsberatung gehen und sich ausführlich beraten lassen. Die Vereinbarung eines Beratungstermins ist aus dem Tool heraus möglich.

Auch nach Ausbildungsstellen kann über Check-U direkt in der Ausbildungsplatzsuche recherchiert werden.

Check-U Top 6 Ergebnisse
Die TOP 6 Ausbildungen werden angezeigt, nachdem die Module Fähigkeiten und Soziale Kompetenzen durchgeführt wurden. Darunter folgen weitere Berufsvorschläge.

Voraussetzungen zur Nutzung des Tools

Zielgruppe sind Jugendliche der Sekundarstufe I ab der 8. Klasse bzw. ab einem Mindestalter von 13 Jahren. Es wird empfohlen, mit den Tests zu den beruflichen Fähigkeiten und sozialen Interessen zu beginnen. Niedrigere Klassen finden den Einstieg in die Berufsorientierung mit dem BERUFE Entdecker.

Das erforderliche Sprachniveau für die Bearbeitung von Check-U ist "B2" des "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)". Einige der Aufgaben setzen eine Vertrautheit mit Alltagssituationen im mitteleuropäischen Kulturkreis voraus. Das Modul Fähigkeiten kann auch mit "B1" bearbeitet werden.

Jugendliche mit Legasthenie oder Lese- und Rechtschreibschwäche können das Tool nutzen. Die Bearbeitungszeit im Modul Fähigkeiten ist allerdings zeitlich begrenzt und könnte für diese Zielgruppe zu kurz sein.

Auf die Bedürfnisse von Menschen mit angestrebtem oder erworbenem Förderschulabschluss ist das Erkundungstool nicht eigens ausgerichtet. Spezielle Testverfahren zur beruflichen Orientierung für diese Zielgruppe bietet der Berufspsychologische Service der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

Technische Voraussetzungen und Datensicherheit

Für die Bearbeitung benötigt man einen PC oder ein Tablet ab 9,7 Zoll mit einem üblichen aktuellen Browser. Die Übertragungskapazität sollte für eine optimale Testnutzung mindestens 1 Megabit/Sekunde pro Teilnehmer/in betragen. Die Tests sind nicht für die Bearbeitung am Smartphone optimiert, die Check-U-Ergebnisse lassen sich hier aber abrufen.

Die wenigen persönlichen Daten, die bei der Anmeldung angegeben werden müssen, dienen dazu, die Modulinhalte passend zum angestrebten Bildungsabschluss zu konfigurieren. Die anonymisierten Nutzerdaten werden für statistische Zwecke genutzt und für die Bildung der Vergleichsgruppen, die Check-U für die Ergebnisdarstellung der Tests benötigt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Praxistipp: Unterschiedliche Bearbeitungszeiten ausgleichen

Die Bearbeitungsdauer kann von Schüler/in zu Schüler/in stark variieren. Berücksichtigen Sie das bei der Planung Ihrer Unterrichtsstunden und halten Sie zusätzliche Arbeitsaufträge bereit.

Praxisleitfaden Check-U und weitere Materialien

Unter www.arbeitsagentur.de/check-u-lehrkraefte finden Sie ausführliche Informationen und hilfreiche Materialien rund um Check-U. Hier steht der Praxisleitfaden Check-U mit detaillierten Erläuterungen zum Programm sowie mit Unterrichtsideen und Arbeitsblättern zum Download bereit.