Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Der besondere Einstieg

Du brauchst mehr Förderung, anders als deine Mitschüler/innen? Dann brauchst du einen anderen Berufseinstieg als sie. planet-beruf.de hat einen ganz speziellen Tipp für dich: Wie wäre es mit einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB)?

Kurz gesagt, handelt es sich bei einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme um einen Kurs, der dich auf deine berufliche Zukunft vorbereitet. Und zwar maßgeschneidert!

Eine Frau hilft einem jungen Mann, eine Karotte zu schneiden.
In der BvB lernst du Fertigkeiten zu verbessern.

Wann kommt eine BvB infrage?

Für dich könnte eine BvB in Betracht kommen, wenn du keinen Ausbildungsplatz gefunden hast. Dein Berater oder deine Beraterin der Agentur für Arbeit entscheidet darüber, ob du an der Maßnahme teilnehmen kannst. Das hängt davon ab, wie förderfähig du bist. Eine besondere Förderbedürftigkeit liegt z.B. vor, wenn du

  1. eine Behinderung hast

  2. nicht in Deutschland geboren bist

  3. schon ein Kind hast

  4. eine Lernbeeinträchtigung hast

Eine Frau zeigt einem Jungen etwas am Computer.
Unterstützung bekommst du in der BvB garantiert.

Vorteile für dich

Bei einer Behinderung bietet dir die BvB medizinische und therapeutische Betreuung an. Deine Berufsberatung hilft dir, Ausbildungsbetriebe zu finden, die wissen, wie sie mit deiner Behinderung umgehen müssen.

Wenn Deutsch noch ein Problem für dich ist, bekommst du in der BvB Extra-Unterricht. Und die Berufsberatung sucht Arbeitgeber, die besonders berücksichtigen, dass du dich in Deutschland erstmal einleben musst.

Wenn du ein kleines Kind hast, ist die BvB gut, weil der Unterricht an dein Leben angepasst wird. Du hast genug Zeit zum Lernen und für das Baby. Die Berufsberatung hilft dir auch, einen Ausbildungsplatz und einen Ort zur Kinderbetreuung zu finden.

So wird maßgefertigt

Bei einer BvB wird am Anfang nachgeschaut, was du kannst und wo du noch etwas lernen musst. Aus den Ergebnissen wird ein Unterrichtsplan zusammengestellt, der genau zu dir passt. Nach diesem Plan wird gearbeitet, zusammen mit einem Helfer oder mit einer Helferin. So findest du sicher die Richtung, in die du beruflich gehen willst. Du lernst gezielt Tätigkeiten und Wissen, die du für den Beruf benötigst.

Und du wirst auch fit in Bereichen, die du immer brauchen kannst: z.B. Umgang mit Geld, gutes Auftreten, Planen von Arbeiten, Computer bedienen usw.

 

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.9 von 5. 17 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 08.03.2019