Empfehlenswert: Der Girls'Day und Boys'Day

Typisch Jungs, typisch Mädchen

Festgefahrene Geschlechterrollen sind bei der Berufswahl immer noch spürbar. Der Girls'Day und Boys'Day ist die Chance für Ihr Kind, neue Erfahrungen zu machen und unabhängige Interessen zu entwickeln.

Absage

Aufgrund der aktuellen Situation müssen der Girls’Day und der Boys’Day am 26.03.2020 leider bundesweit abgesagt werden.

Mehr dazu auf:

www.girls-day.de

www.boys-day.de

Der Girls'Day- und der Boys'Day-Wettbewerb finden aber trotzdem statt.
Weitere Informationen hierzu gibt es unter girls-day.de/wettbewerb und boys-day.de/wettbewerb.

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement und hoffen, dass Sie im kommenden Jahr wieder dabei sind.
Der nächste Girls’Day und Boys’Day findet am 22. April 2021 statt.

Ein Friseur föhnt die Haare einer Kundin.
Beim Girls'Day und Boys'Day lernen Mädchen und Jungen Berufe kennen, die noch durch Geschlechterklischees geprägt sind.
Eine Tischlerin bearbeitet ein Stück Holz mit einer Maschine.
Am Girls'Day können Mädchen z.B. in Ausbildungsberufe im Handwerk hineinschnuppern.

Ein Tag voller wertvoller Erfahrungen

Mädchen wählen häufig typische "Mädchenberufe" und Jungs typische "Jungenberufe". Dem möchte der Girls' und Boys'Day entgegenwirken. Er wird für Schüler/innen ab der 5. Klasse bundesweit ausgerichtet. Für einen Tag stehen die Faszination von MINT-Berufen und sozialen Berufen im Mittelpunkt.

Der Aktionstag eignet sich als Einstieg in die Berufsorientierung, da Ihr Kind unkompliziert ein spielerisches und unterhaltsames Mini-Praktikum absolviert und sein Interesse für die Berufswelt geweckt wird. Außerdem knüpft es erste Kontakte in die Berufswelt, die für sein berufliches Netzwerk hilfreich sind. Etwa bei der Suche nach einem Praktikum oder einem Ausbildungsplatz.

Ein Näher sucht einen passenden Stoff.
Am Boys'Day lernen Jungs Berufe kennen, in denen vor allem Frauen arbeiten.

Für Mädchen: Einblicke in MINT

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Mädchen können einen Tag in Berufe wie Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung oder Industriemechanikerin schnuppern.

Für Jungs: Einblicke in Soziale Berufe

Es gibt zahlreiche Berufsfelder, in denen auch männliche Fachkräfte gesucht werden. Dazu zählen zum Beispiel Soziales, Gesundheit, Pflege und Erziehung. Jungs lernen am Boys'Day Berufe wie Erzieher oder Krankenpfleger kennen. Neben der Berufserkundung werden auch pädagogische Workshops angeboten, an denen die Schüler teilnehmen können.

Tipps für Eltern zum Girls'Day und Boys'Day

  • Motivieren Sie Ihr Kind zur Teilnahme.
  • Unterstützen Sie Ihr Kind, das passende Unternehmen auszuwählen.
  • Füllen Sie die Anmeldung mit Ihrem Kind zusammen aus.
  • Sorgen Sie für eine problemlose An- und Heimreise.
  • Prüfen Sie, ob die Schule Ihres Kindes teilnimmt oder eine Befreiung für die Teilnahme ausstellt.
  • Die Teilnahme sollte mit einer Teilnahmebestätigung dokumentiert werden.

Anmeldung und Angebots-Radar

Girls'Day und Boys'Day finden in diesem Jahr am 26. März 2020 statt. Angebote in Ihrer Umgebung finden Sie im Radar der Kampagnen:

https://www.girls-day.de/Radar

https://www.boys-day.de/boys-day-radar

Befreiung vom Unterricht an vielen Schulen

Wenn die Schule Ihres Kindes am Girls'Day oder Boys'Day teilnimmt, ist dieser Tag eine Schulveranstaltung und es braucht keine Befreiung.

Wenn keine organisierte Teilnahme stattfindet, können Sie Ihr Kind für den Aktionstag vom Unterricht befreien lassen. Sprechen Sie mit der Schule Ihres Kindes. Entsprechende Unterlagen können Sie von den Aktionsseiten herunterladen.