Gemeinsamer Berufswahlfahrplan

Je früher, desto besser

Zu sehen ist ein Wegweiser für unterschiedliche Richtungen ohne Aufschriften.
Wohin geht der Weg? Machen Sie einen Plan!

Spätestens im vorvorletzten Jahr vor dem Schulabschluss sollten Ihr Kind und Sie gemeinsam beginnen, sich mit dem Thema Berufswahl und Ausbildung zu befassen.

Hilfreich ist hier ein klarer Zeitplan. Legen Sie für die einzelnen Schritte hin zum Ausbildungsplatz genaue Termine fest. So kommen Sie nicht unter Zeitdruck und verpassen keine wichtigen Informationen. 

Der Berufswahlfahrplan unterstützt Sie bei der Orientierung: Er bietet einen Überblick, wann welche Etappen zu meistern sind.

Fahrplan

Der Berufswahlfahrplan
Wann?Was?Das muss Ihr Kind tunSo können Sie helfen

Vorvorletztes Schuljahr

2. Halbjahr

Orientieren

Herausfinden, welche Interessen für die Berufswahl wichtig sind 

Lernen, die eigenen Leistungen richtig zu beurteilen. Familie, Freunde und Bekannte um ihre Einschätzung bitten

Reden Sie mit Ihrem
Kind über seine Berufswünsche und Interessen.


Schätzen Sie gemeinsam Stärken und Schwächen Ihres Kindes ein.

Vorletztes Schuljahr

1. Halbjahr
Orientieren

Berufe finden, die zu den Stärken und Interessen passen, z.B. mit Check-U

Informationen über Berufe sammeln, z.B. in der Rubrik Berufe von A-Z bei planet-beruf.de oder im BERUFENET.

 

Praktika absolvieren

Fragen Sie regelmäßig nach, was es Neues zum Thema "Berufswahl" gibt.


Besuchen Sie mit Ihrem Kind das Berufsinformationszentrum (BiZ).


Vereinbaren Sie gemeinsam einen Termin mit der Berufsberatung.

Vorletztes Schuljahr

2. Halbjahr
Entscheiden und Bewerben

Sich für einen Beruf entscheiden und auch Alternativen überlegen

Klären, welche Schulnoten für den Wunschberuf erwartet werden



Das Bewerbungstraining von planet-beruf.de nutzen

Sich erkundigen, welche Betriebe im ausgewählten Beruf ausbilden. 


Herausfinden, welche Ansprüche sie an Bewerber/innen stellen

Ordentliche und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erstellen

Sich vorbereiten auf Auswahltests und Vorstellungsgespräche

Besuchen Sie gemeinsam Ausbildungsmessen und Tage der offenen Tür.


Nehmen Sie sich Zeit, um mit Ihrem Kind über Entscheidungen zu sprechen.

 

Spornen Sie Ihr Kind jetzt zum Lernen an. Weisen Sie darauf hin: Das Zeugnis der vorletzten Klasse kommt in die Bewerbungsmappe! Organisieren Sie bei Bedarf Nachhilfe.

 

 

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Aufgabe "Bewerben" ernst nimmt.


Prüfen Sie die Bewerbungsunterlagen. Wenn Sie unsicher sind, bitten Sie eine Lehrkraft, einen Blick darauf zu werfen.

Abschlussklasse

1. Halbjahr
Bewerben

Noch keine Ausbildungsstelle? Weiter bewerben

Für schulische Ausbildung oder weiterführende Schule bewerben

 


Fragen Sie im Familien- und Bekanntenkreis nach persönlichen Kontakten zu Ausbildungsfirmen.

Abschlussklasse

2. Halbjahr
Nachfassen

Ausbildungsstelle bekommen? Vorbereiten, informieren, Dokumente zusammenstellen


Noch keine Ausbildungsstelle? Weitermachen, nach Fehlern suchen und über Alternativen nachdenken


Sich über berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen informieren

Noch keinen Erfolg? Ermutigen Sie Ihr Kind jetzt zu einem zweiten Bewerbungsanlauf.


Überlegen sie gemeinsam, ob es noch andere Berufe gibt, die infrage kommen.


Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einen Termin bei der Berufsberatung.